Hausärzt:in 02/2024

Typ-2-Diabetes, Herz- und Niereninsuffizienz: Guidelines für den frühen Schutz

Arzt dem die Venen und Arterien an den Armen blau rot erhaben sind
Das "Trio infernale" aus Sicht des Diabetologen und des Nephrologen.
© AI / shutterstock.com

Beim Kongress für Allgemeinmedizin in Graz war ein Symposium dem kardio-renal-metabolischen Syndrom gewidmet. Es schließt verschiedene Erkrankungen und Symptome ein: Adipositas, Insulinresistenz, Hypertonie, metabolische Dyslipidämie sowie Proteinurie und reduzierte glomeruläre Filtrationsrate.

Inhaltsverzeichnis

Das Syndrom wurde erstmals 2014 beschrieben. Das gemeinsame Auftreten der Symptome beeinflusst die Prognose betroffener Patient:innen negativ.

Beim Kongress beleuchtete Univ.-Prof. Dr. Thomas Wascher von der 1. Medizinischen Abteilung/Diabetologie und Stoffwechselerkrankungen am Hanusch-Krankenhaus, Wien, die Bedeutung des Zusammenspiels des „Trio infernale“ für die Praxis vorrangig aus diabetologischer Perspektive, Prim. Priv.-Doz. Dr. Daniel Cejka von der Internen 3 – Nephrologie, am Ordensklinikum Linz Elisabethinen danach aus nephrologischer.