Hausärzt:in 02/2024

Nierensteine: Genetische Daten prüfen Thiaziddiuretika-Einsatz

Jüngste klinische Studien, wie die NOSTONE-Studie, die im März in New England Journal of Medicine veröffentlicht wurde, haben Zweifel an der Wirksamkeit von Thiaziddiuretika bei der Vorbeugung von Nierensteinen aufkommen lassen. Eine neue genetische Assoziationsstudie des Vanderbilt University Medical Center mit mehr als einer Million Erwachsenen stellt diese Ergebnisse nun in Frage.

Fast 10 % der Weltbevölkerung sind von Nierensteinen betroffen. Seit mehr als drei Jahrzehnten sind Thiaziddiuretika, ein häufiges Medikament zur Behandlung von Bluthochdruck, der Standard zur Vorbeugung von Nierensteinen, da sie die Ausscheidung von Kalzium im Urin reduzieren. In der neuen Studie wurden nun genetische Marker verwendet, um die Wirkung von Thiaziddiuretika nachzuahmen und so die langfristige Medikamentenwirkung abzuschätzen. „Wir haben herausgefunden, dass diese genetischen Proxys von Thiaziddiuretika mit einem um 15 % geringeren Risiko für Nierensteine verbunden sind“, sagt Hauptautor Jefferson Triozzi, MD.

Zusätzlich wurden Serumlaborwerte untersucht, die für die Behandlung von Nierensteinen relevant sind. Dabei wurde festgestellt, dass die genetischen Proxys von Thiaziddiuretika mit höheren Serumkalziumspiegeln verbunden sind. Das unterstütze wiederum die Annahme, dass Thiazide das Nierensteinrisiko beeinflussen, indem sie die Kalziumausscheidung im Urin modulieren, so Triozzi.

Die meisten Erwachsenen in der Studie waren Teilnehmer:innen des VA Million Veteran Program (MVP), einem nationalen Forschungsprogramm, das die Auswirkungen von Genetik, Lebensstil und anderen Faktoren auf die Gesundheit und das Wohlbefinden von Veteranen untersucht.

Als Nächstes will das VUMC-Forscherteam die zugrunde liegenden Mechanismen untersuchen, durch die Thiaziddiuretika das Risiko von Nierensteinen senken.

Die Studie wurde im JAMA Network Open publiziert:
Mendelian Randomization Analysis of Genetic Proxies of Thiazide Diuretics and the Reduction of Kidney Stone Risk