Hausärzt:in 02/2024

Rupert Koller ist neuer Präsident der ÖGPÄRC

Die Österreichische Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie hat Univ.-Doz. Dr. Rupert Koller zu ihrem neuen Präsidenten gekürt.

Rupert Koller ist bereits langjähriges Vorstandsmitglied der ÖGPÄRC sowie der Österreichischen Gesellschaft für Senologie. Seit 2003 ist er als Abteilungsvorstand der Abteilung für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie an der Klinik Ottakring tätig, seit 2020 an der Klink-Landstraße des Wiener Gesundheitsverbundes. Seine beruflichen Schwerpunkte reichen von der Brustchirurgie, über Rekonstruktionen nach onkologischen Eingriffen, Handchirurgie bis zur ästhetischen und rekonstruktiven Chirurgie im Gesicht wie zum Beispiel nach Facialislähmung.

Koller möchte verstärkt das vielseitige Bild der Plastischen Chirurgie in die Öffentlichkeit tragen. Schließlich ist ihr Spektrum breit: Hand- und Verbrennungschirurgie sowie Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie bietet seit jeher eine große Diversität. Wichtig ist dem neuen Präsidenten, dass alle künftigen plastischen Chirurg:innen dieselbe fachliche Ausbildung durchlaufen und dieselben Prinzipien bei der Begegnung mit Patient:innen mitbekommen. Mangelndes Interesse am Fach hat die fast 300 Mitglieder zählende ÖGPARC nicht.

Zur Videobotschaft von Univ.-Doz. Dr. Rupert Koller