Hausärzt:in 02/2024

Neue US-Leitlinie zur Behandlung von atopischer Dermatitis und Anaphylaxie

Die Joint Task Force for Practice Parameters (JTFPP) hat zwei neue Praxisparameter mit evidenzbasierten Empfehlungen für die Diagnose und Behandlung von atopischer Dermatitis und Anaphylaxie veröffentlicht.

Die Praxisparameter konzentrieren sich auf jene Bereiche, in denen neue Erkenntnisse aufgetaucht sind.

Zu den wichtigsten Empfehlungen bei Anaphylaxie zählen:

  • Aktualisierungen der Empfehlungen, ob eine Patient:in in die Notaufnahme gehen muss, wenn  Adrenalin verwendet wird.
  • Empfehlungen, wie, wo und von wem Adrenalin-Autoinjektoren gelagert werden sollten.
  • Updates zur Diagnose einer Anaphylaxie.
  • Aktualisierungen zur Erkennung und Behandlung von Anaphylaxie bei Säuglingen.
  • Aktualisierungen zur Beurteilung und Behandlung einer Anaphylaxie im Zusammenhang mit einer Operation.
  • Aktualisierungen zur Verwendung von Betablockern und ACE-Hemmern bei Patient:innen mit einem Risiko für Anaphylaxie.

Zu den wichtigsten Highlights bei atopischer Dermatitis zählen: 

  • Empfehlungen zur Verwendung topischer Kortikosteroide oder topischer Calcineurin-Inhibitoren bei Patient:innen mit unkontrollierter AD bei gleichzeitigem Einsatz von Feuchtigkeitscremes.
  • Bedeutung der Sicherheit der topischen Calcineurin-Inhibitoren bei typischer ein- oder zweimal täglicher Anwendung.
  • Empfehlung einer proaktiven Therapie mit topischen Kortikosteroiden oder topischen Calcineurin-Inhibitoren für Patient:innen mit schubförmigem Verlauf.
  • Erwägung einer einmal täglichen Dosierung von topischen Medikamenten.
  • Empfehlung von Dupilumab für Patient:innen im Alter von 6 Monaten oder älter mit mittelschwerer bis schwerer AD, die refraktär oder intolerant sind oder nicht in der Lage sind, eine topische Behandlung mittlerer Wirksamkeit anzuwenden, bzw. Empfehlung für Tralokinumab für ähnliche Patient:innen im Alter von 12 Jahren und älter.
  • Rät von Eliminationsdiäten bei AD ab.
  • Empfehlung für die Verwendung von Crisaborol 2 % Salbe bei leichter bis mittelschwerer atopischer Dermatitis.
  • Rät vom Einsatz topischer Antibiotika bei alleiniger AD ohne Infektion ab.
  • Schlägt Bleichbäder für AD-Patient:innen mit mittelschwerer bis schwerer Erkrankung als Zusatztherapie vor.
  • Vorschlag zur Erwägung einer Allergen-Immuntherapie bei mittelschwerer bis schwerer AD.
  • Empfehlung zum Einsatz von oralen JAK-Inhibitoren nach sorgfältiger Abwägung von Risiken und Nutzen bei Erwachsenen und Jugendlichen mit mittelschwerer bis schwerer AD, die refraktär oder intolerant sind oder nicht in der Lage sind, mittel- bis hochwirksame topische Behandlungen und Biologika anzuwenden.
  • Rät vom Einsatz immunsuppressiver Medikamente wie Baricitinib, Azathioprin, Methotrexat und Mycophenylatmofetil ab.
  • Empfiehlt Ciclosporin bei Erwachsenen und Jugendlichen mit mittelschwerer bis schwerer AD in Betracht zu ziehen, die refraktär oder intolerant sind oder nicht in der Lage sind, mittel- bis hochwirksame topische Behandlungen und Biologika anzuwenden.
  • Rät vom Einsatz systemischer Kortikosteroide bei AD ab.

Die JTFPP ist eine Partnerschaft zwischen dem American College of Allergy, Asthma and Immunology (ACAAI) und der American Academy of Allergy, Asthma and Immunology.

Die Praxisparameter wurden in Annals of Allergy, Asthma & Immunology, die wissenschaftliche Zeitschrift des American College of Allergy, Asthma & Immunologie veröffentlicht: 

Atopische Dermatitis Atopic dermatitis (eczema) guidelines: 2023 American Academy of Allergy, Asthma and Immunology/American College of Allergy, Asthma and Immunology Joint Task Force on Practice Parameters GRADE– and Institute of Medicine–based recommendations 

Anaphylaxis Anaphylaxis: A 2023 practice parameter update