Hausärzt:in 02/2024

LKH Oststeiermark vereint Hartberg und Feldbach-Fürstenfeld zum Verbund

Mit der Zusammenführung der Landeskrankenhäuser Hartberg und Feldbach-Fürstenfeld in den gemeinsamen Verbund LKH Oststeiermark will man einen weiteren Schritt in Richtung Zukunft in punkto Patient:innenversorgung und Mitarbeiter:innenzufriedenheit gehen. 

Der Zusammenschluss der beiden Landeskrankenhäuser Hartberg und Feldbach-Fürstenfeld gehört zu den Maßnahmen der bereits angekündigten Strukturmaßnahmen der Steiermärkischen Krankenanstaltengesellschaft (KAGes). Zweck sei die optimale Versorgung der Patient:innen bei gleichzeitiger Planungssicherheit für die Mitarbeiter:innen zu gewährleisten. 

Der Verbund der beiden Krankenhäuser biete laut KAGes mehr Möglichkeiten der Schwerpunktsetzung und der Kooperation, was letztendlich zu einer Stärkung aller drei Standorte führe. Beispielsweise könne die Geburtenstation am Standort Hartberg bestehen bleiben, ein weiterer Meilenstein sei die Entwicklung einer "Chirurgischen Abteilung Oststeiermark" mit unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen an den drei Standorten. 

Die Zusammenführung zum neuen Verbund wird mit Jahreswechsel vollzogen.