Hausärzt:in 05/2024

Rheuma betrifft mehr als nur die Gelenke

Gruppenfoto der anwesenden Expert:innen auf der Pressekonferenz
Die Expert:innen (v. l. n. r.): Prof. Daniel Aletaha, Ariane Schrauf, Präs.in Valerie Nell-Duxneuner, Prof.in Helga Lechner-Radner.
© Welldone Werbung und PR GmbH/APA-Fotoservice/Juhasz

Die Mortalitätsrate liegt, je nach rheumatischer Erkrankung, um 25 bis 325(!) % über jener einer Vergleichspopulation.1

Im Vorfeld der Jahrestagung der europäischen Rheumatologie-Gesellschaft (EULAR) vom 12. bis 15. Juni in Wien, lud die Österreichische Gesellschaft für Rheumatologie und Rehabilitation (ÖGR) zu einer Pressekonferenz ins Café Landtmann.* "Rheuma ist nicht nur eine Gelenkerkrankung älterer Menschen, sondern ein Überbegriff für über 400 verschiedene Diagnosen und kann in jedem Lebensalter auftreten", hob Assoc.-Prof.in Dr.in Helga Lechner-Radner von der Abteilung für Rheumatologie am AKH Wien einleitend hervor. "Der Erkrankungsbeginn vieler entzündlich rheumatischen Erkrankungen liegt im jungen Erwachsenenalter", führte die Leiterin der Sektion Wissenschaft der ÖGR weiter aus.