Hausärzt:in 02/2024

Feiertage stressen mehr als Steuererklärung

Laut einer Umfrage der American Heart Association führen die Weihnachtsfeiertage dazu, dass Menschen ihre eigene Gesundheit außer Acht lassen. Mehr noch: Zwei Drittel empfinden die Feiertage stressiger, als die Zeit, in der die Steuererklärung fällig wird.

Insgesamt wurden im Dezember 1.000 Personen im Rahmen der Initiative „Healthy for Good TM“ der American Heart Association von Wakefield Research landesweit befragt. Die Ergebnisse legen nahe, dass Erwachsene jeden Alters zu dieser Jahreszeit Schwierigkeiten haben, ihrer geistigen und körperlichen Gesundheit Priorität einzuräumen.

  • 51 % geben an, dass es Wochen dauert, bis sie sich nach den Feiertagen weniger gestresst fühlen, wobei mehr als ein Viertel der Mütter angibt, dass sie einen Monat oder länger brauchen, um sich zu erholen. 
  • 71 % der Befragten geben an, dass sie es nach den Feiertagen am meisten bereuen, dass sie sich nicht die Zeit genommen haben, sich zu entspannen und die Saison zu genießen.
  • Insgesamt geben 63 % an, dass die Feiertage stressiger seien als die Steuersaison.
  • Gesunde Ernährung (69 %), regelmäßige Bewegung (64 %) und ausreichend Schlaf (56 %) sind die drei Dinge, die die Befragten während der Feiertage nur schwer priorisieren können.
  • 79 % der Befragten stimmen zu, dass sie sich in den Ferien so darauf konzentrieren, besondere Momente für andere zu schaffen, dass sie dabei ihre eigenen Bedürfnisse außer Acht lassen.

Die „AHA Holiday Stress-Umfrage“ wurde von Wakefield Research zwischen dem 28. November und dem 4. Dezember 2023 unter 1.000 landesweit repräsentativen US-Erwachsenen ab 18 Jahren mithilfe einer E-Mail-Einladung und einer Online-Umfrage durchgeführt.