Hausärzt:in 02/2024

ÖGK-Gesundheitsbarometer: Das war 2023

In einem Rückblick für das Jahr 2023 präsentiert die Österreichische Gesundheitskasse ihren Leistungskatalog. Ein zentraler Schwerpunkt lag auf dem Ausbau der Primärversorgungseinheiten sowie auf Prävention und Gesundheitsförderung.

In Zahlen ausgedrückt wurden folgende Leistungen erbracht:

  • 18,7 Milliarden Euro hat die ÖKG für Gesundheitsleistungen ausgegeben. 98 Prozent der Versicherungsbeiträge werden in Leistungen investiert, die direkt bei den Versicherten ankommen.
  • 13 Primärversorgungseinheiten (PVE) wurden neu eröffnet. Insgesamt gibt es in Österreich derzeit 50 PVEs, drei davon sind auf Kinder- und Jugendheilkunde spezialisiert.
  • 2 neue Vorsorgeleistungen hat die ÖGK dieses Jahr im Leistungskatalog für ganz Österreich aufgenommen. Ab 1.1.2024 werden Computertomografien des Herzens und Prostata-MRT von der ÖGK übernommen.
  • 115.000 Teilnehmer:innen konnten für die Sommer-Tour-Initiative „Bewegt im Park“, die gemeinsam mit dem Dachverband der Sozialversicherungen, dem Sportministerium durchgeführt wird, zu Bewegung motiviert werden.
  • Über 500.000 Menschen in Österreich arbeiten bereits in einem Betrieb mit einem Gütesiegel für Betriebliche Gesundheitsförderung.
  • 470 neue Betriebe erhielten das Gütesiegel für Betriebliche Gesundheitsförderung. Aktuell sind 1.314 Betriebe mit dem Siegel ausgezeichnet.

Die Österreichische Gesundheitskasse zählt zu den größten und leistungsfähigsten Sozialversicherungen in Europa. Insgesamt sind 7,5 Millionen Menschen (82 %) bei der ÖGK versichert.