Hausärzt:in 05/2024

Barmherzige Brüder Österreich: Peter Ausweger ist neuer Gesamtleiter

Ab 1. Juni haben die Barmherzigen Brüder Österreich mit Mag. Peter Ausweger einen neuen wirtschaftlichen Gesamtleiter der Österreichischen Ordensprovinz (CEO).

Bisher leitete Ausweger das Lin­zer Kran­ken­haus der Barm­her­zi­gen Brüder. In seiner neuen Funk­tion folgt er nun Adolf Inzinger, der mit Ende Mai in den Ruhe­stand ge­tre­ten ist. "Ich freue mich, die Funk­tion des Gesamt­lei­ters über­neh­men zu dür­fen und ge­mein­sam mit den über 9.500 Mit­ar­bei­ter­:innen in Öster­reich, Tsche­chien, der Slo­wa­kei und Un­garn die An­ge­bote des Or­dens wei­ter­zu­ent­wickeln. Unsere ge­mein­sa­me und heraus­for­dern­de Auf­ga­be ist es, auf die Prob­leme und Fra­gen der Men­schen stets inno­va­tive und un­kon­ven­tio­nelle Ant­wor­ten zu ge­ben, um kran­ken, älte­ren, benach­tei­lig­ten Men­schen sowie Men­schen mit Be­hin­de­rungen ein besser­es, würde­volles Leben zu er­mög­li­chen", erklärt Ausweger.

Ein be­son­de­res An­lie­gen für den neuen Gesamtleiter ist es, dass sowohl Spitzen­me­di­zin als auch Spitzen­pflege in der Basis­ver­sor­gung für alle Menschen zu­gäng­lich sind. "Jeder soll die best­mög­li­che Ver­sor­gung be­kommen, un­ge­ach­tet der ethni­schen oder reli­giö­sen Zu­ge­hö­rig­keit, der per­sön­li­chen Le­bens­ge­schich­te oder der finan­ziellen Verhält­nisse."

"Mit Mag. Peter Ausweger über­nimmt ein aus­ge­wie­se­ner Fach­mann des öster­rei­chi­schen Ge­sund­heits- und So­zial­sys­tems die wirt­schaf­tliche Lei­tung un­se­rer Or­dens­wer­ke. In den drei Jahr­zehn­ten, die er be­rei­ts bei den Barm­her­zi­gen Brü­dern in Linz ar­bei­tet, ist es ihm stets ge­lun­gen, im Ein­klang mit un­se­ren Or­dens­wer­ten nach­hal­ti­ge und weg­wei­sen­de Neue­run­gen zu ini­ti­ieren", betont Frater Saji Mullankuzhy, Pro­vin­zial der Öster­rei­chi­schen Or­dens­pro­vinz der Barm­her­zi­gen Brüder. "Ins­be­son­dere die Le­bens­wel­ten in Schen­ken­fel­den, Pins­dorf und Wall­see mit ihrer Ein­bin­dung in die Ge­mein­den sind weit über die öster­rei­chi­schen Gren­zen hi­naus­ge­hen­de Er­folgs­ge­schich­ten und Vorbilder für gelebte Inklusion."

"Die Barm­her­zi­gen Brüder be­trei­ben ge­sun­de, gut geführ­te Unter­neh­men mit einem star­ken Wer­te­ge­rüst sowie mit viel En­ga­ge­ment. Wo es Sinn macht, sollen künf­tig Syner­gien ver­stärkt re­ali­siert und die Ei­gen­ver­ant­wor­tung vor Ort ge­stärkt wer­den", so Ausweger abschließend.