Hausärzt:in 06/2024

Die neue Norm in der Diätologie

Hand, die auf Tablet schreibt, im Hintergrund verschiedenes Obst und Gemüse
In Österreich soll eine ICF-Klassifikation implementiert werden.
© Shutter.B / shutterstock.com

Der Nachweis der Wirksamkeit von Interventionen und damit die Outcomes-Evaluation und Forschung aufgrund von Routinedaten (Real-Life-Setting) gewinnen im Gesundheitswesen immer mehr an Bedeutung.1,2

Inhaltsverzeichnis
Autor:in
Gabriele Gäbler

Dr.in Gabriele Gäbler, MSc (DIAETOLOGIE AUSTRIA, Verband der Diaetolog*innen Österreichs, Ressort Wissenschaft, Forschung und Entwicklung)

Einerseits können solche routinemäßig erhobenen Daten zum Beantworten von konkreten Fragestellungen, andererseits fürs Benchmarking und Entwickeln von Best-Practice-Modellen herangezogen werden.3 Dafür muss jedoch die Vergleichbarkeit dieser Gesundheitsdaten gegeben sein.4 Die Verwendung eines standardisierten Prozesses und einer standardisierten Terminologie für die Dokumentation verbessert die Vergleichbarkeit der gesammelten Daten.5,6