Hausärzt:in 06/2024

Dora Brücke-Teleky Award: Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses

Die Gewinner:innen des Dora Brücke-Teleky Awards 2024 (v.l.n.r.): Lena Nohava, Tim Hendrikx, Ralph Gradisch
© Gesellschaft der Ärzte

Die Gesellschaft der Ärzte in Wien und der Alumni Club der MedUni Wien schreiben seit 2021 als gemeinsame Initiative zur Förderung und Würdigung junger Wissenschaftler:innen und ihrer Leistungen den "Dora Brücke-Teleky Award" aus. Zweimal im Jahr werden damit herausragende Publikationen von Postdocs der MedUni Wien auszeichnet. Junge Wissenschaftler:innen aller Disziplinen werden so gefördert und die Sichtbarkeit ihrer Arbeit wird erhöht.

Dora Brücke-Teleky (1879-1963) war eine österreichische Gynäkologin und Urologin und eine Pionierin. Als eine der ersten Frauen Österreichs studierte sie Medizin. Sie promovierte 1904 an der Medizinischen Fakultät der Universität Wien und spezialisierte sich in der Folge auf Gynäkologie und Urologie. Im Jahr 1911 wurde sie als erste Frau in die Gesellschaft der Ärzte in Wien aufgenommen. Zeit ihres Lebens engagierte sich Brücke-Teleky für die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie für sozialmedizinische Themen. So gilt sie als Begründerin des Mutterschutzes in Österreich. Aufgrund des "Anschlusses" emigrierte sie 1938 in die USA und praktizierte dort bis in die 1950er Jahre.