Hausärzt:in 02/2024

Sinusitis, Bronchitis & Co: Was Apotheker:in und Ärzt:in empfehlen

Apotheke von außen in nächtlicher Winterlandschaft
Die Erkältung hat in Stadt und Land Saison - Hilfe gibt es aus der Apotheke.
© AI / shutterstock.com

Ein deutliches Plus von 12 % beim Absatz von Husten- und Erkältungsmitteln (gegenüber 2022) meldeten die 110 ApoLife-Apotheken vor Kurzem: Kein Wunder, denn die kalte Jahreszeit „überrascht“ viele jedes Jahr, auch wenn sie eigentlich fix im Kalender steht …

Inhaltsverzeichnis
Autor:in
 Martin R.  Geisler

Mag. Martin R. Geisler (Generalsekretär der ApoLife-Apothekengruppe apolife.at)

Bronchitis, Rhinitis, Sinusitis: All diese Termini stehen für das unangenehme Gefühl von Erkältung, verstopften Atemwegen und für manche schlaflose Stunde. Dabei führt in einer Art Kettenreaktion oft eines zum anderen: So tritt ein Schnupfen häufig in Zusammenhang mit einem grippalen Infekt oder einer Grippe auf. Eine Übertragung ließe sich vielfach schon durch einfache Hygieneregeln wie regelmäßiges Händewaschen und das Vermeiden von Anniesen oder Anhusten verhindern … Im Gegensatz zur harmlosen Rhinitis kommt es bei der Sinusitis zu einer Infektion der Nasennebenhöhlen. Sind die dort befindlichen Schleimhäute entzündet, geht dies nicht nur mit einem Schnupfen, sondern oft auch mit Druckschmerzen im Gesicht und Kopf einher. In dem Fall sind Hausärzt:innen die ersten Ansprechpartner:innen.