Hausärzt:in 06/2024

MeDevIS-Plattform für besseren Zugang zu medizinischen Technologien und Geräten

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Online-Plattform MeDevIS (Medical Devices Information System) eingeführt: die erste globale Clearingstelle für Informationen über Medizinprodukte mit freiem Zugang.

Die MeDevIS-Plattform umfasst 2.301 Arten von Medizinprodukten, die für verschiedene Gesundheitsthemen eingesetzt werden, einschließlich der Gesundheit von Müttern und Kindern, nicht übertragbare Krankheiten sowie Infektionskrankheiten. Ziel der Plattform ist es, Regierungen, Aufsichtsbehörden und Anwender:innen bei der Auswahl, Beschaffung und Verwendung von Medizinprodukten zu unterstützen. Dr. Yukiko Nakatani, stellvertretende WHO-Generaldirektorin für den Zugang zu Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten, betont, dass die Plattform eine zentrale Anlaufstelle für lebensrettende Medizintechnologien bietet, insbesondere in ressourcenbeschränkten Gebieten.

Es gibt weltweit mehr als 10.000 verschiedene medizinische Geräte, die von einfachen Produkten wie Pulsoximetern bis zu komplexen Technologien wie Hämodialysegeräten reichen. MeDevIS soll dabei helfen, diese Geräte zu überprüfen und zu kategorisieren, um die Entscheidungsfindung zu erleichtern. Die Plattform vereint mehrere Informationsquellen und verweist auf internationale Benennungssysteme wie die European Medical Device Nomenclature (EMDN) und die Global Medical Device Nomenclature (GMDN). Diese Systeme erleichtern die Registrierung, Beschaffung, Lagerhaltung, Nachverfolgung und Preisgestaltung von Medizinprodukten.

Dr. Deus Mubangizi, WHO-Direktor für Gesundheitsproduktpolitik und -standards in der Abteilung Zugang zu Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten, betont, dass MeDevIS nationale Entscheidungsträger bei der Entwicklung und Aktualisierung eigener nationaler Listen für Gesundheitstechnologien unterstützen und somit zu einer besseren Gesundheitsversorgung beitragen kann. Die Plattform baut auf der WHO-Liste der prioritären Medizinprodukte (MDL) und der Liste der unentbehrlichen Arzneimittel (EML) auf.

Die WHO plant, die Online-Plattform kontinuierlich zu verbessern und zu erweitern. MeDevIS wurde im März 2024 zur Konsultation der WHO-Mitgliedstaaten in Betrieb genommen und am 8. Juli 2024 öffentlich zugänglich gemacht.