×

An diesem Wochentag schlafen Sie besser

Diesen Artikel mit Freunden teilen
Samstags schlafen wir am besten, Sonntag am schlechtesten (Pexels.com)

An manchen Tagen wachen Sie frisch und erholt auf, an anderen müde trotz Schlaf? Eine neue Studie hat sich mit dem Wochentag beschäftigt, an dem der Schlaf am besten sein soll: Samstag-Nacht.

Unter der Woche schlafen 10 - 30 % aller Befragten schlecht, aber am Wochenende sinkt diese Zahl radikal ab. Kein Wunder: Ein- und Durchschlafstörungen sind häufig stressbedingt. Entspannung und Aufstehen ohne Weckerläuten sind deshalb die beste Voraussetzung für einen gesunden Schlaf. Ein ähnlicher Effekt lässt sich mit flexiblen Arbeitszeiten erzielen: Wer arbeiten kann, wann er möchte, schläft 1 Stunde mehr pro Woche. In die britische Studie wurden 1.000 Menschen miteinbezogen und zu ihren Schlafgewohnheiten befragt.

Gut Schlafen: Eine Frage des Wochentages

Die richtige Schlafhygiene und ein abendlicher Verzicht auf Tablets, Smartphones und andere Bildschirme beugen Schlafproblemen vor. Dennoch scheinen die Wochentage eine entscheidende Rolle zu spielen.

So viele Prozent der Befragten hatten an diesen Tagen Schlafprobleme:

  • Sonntag: 31 %
  • Montag: 23 %
  • Dienstag: 14 %
  • Mittwoch: 10,5 %
  • Donnerstag: 9,5 %
  • Freitag: 9 %
  • Samstag: 3 %
AUTOR


Magdalena Eitenberger, MA
REDAKTIONELLE BEARBEITUNG


Elisabeth Mondl


ERSTELLUNGSDATUM


12.03.2015

Ihre Wahlmöglichkeiten hinsichtlich Cookies auf dieser Website.


gesund.at verwendet Cookies, um Ihr Nutzungsverhalten automationsunterstützt zu analysieren und Ihnen personalisierte Werbung einzublenden, die Ihren ermittelten Interessen entspricht. Sie können hier alle zustimmungspflichtigen Cookies akzeptieren oder ablehnen


oder weitere Informationen in unsere Cookie-Richtlinie einsehen und sich dann entscheiden. Die erteilte Zustimmung können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Zustimmung erfolgte Verarbeitungen unberührt. minimed.at verwendet ebenso Cookies, um Ihnen die Nutzung von gesund.at zu ermöglichen und nutzerfreundlich zu gestalten und Zugriffe auf gesund.at zu analysieren. Diese Cookies können Sie hier abwählen.

Weitere Informationen zu den Cookies und den Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten sowie zur Ausübung des Widerrufsrechtes finden Sie hier.