×
Mit freundlicher Unterstützung von
Bezahlte Anzeige

Damit Durchfall im Urlaub keine Rolle mehr spielt (mit Audio)

Diesen Artikel mit Freunden teilen
Kohletabletten sind der beste Freund im Kampf gegen Durchfall. (1989STUDIO / Fotolia)

Dieser Artikel ist Teil des Gesundheitsfensters DURCHFALL

Im Urlaub soll eigentlich alles perfekt sein, aber plötzlich eintretender Durchfall kann dem Reisenden ganz schön die Laune verderben. Um auf alle Situationen vorbereitet zu sein, sollte man immer Kohletabletten mit im Gepäck haben.

Gerade bei Reisen in Ländern mit niedrigem Hygienestandard kann sehr leicht eine Durchfallerkrankung auftreten. Ein akuter Durchfall wird meist durch eine Infektion mit Bakterien oder Viren ausgelöst, die mit der Nahrung (verunreinigte Lebensmittel, Wasser etc.) aufgenommen werden. Eine Übertragung (Schmier- und Tröpfcheninfektion) ist ebenfalls möglich.

Besonders wichtig bei einer solchen Infektion ist ein sofortiger Flüssigkeits- und Elektrolytausgleich – speziell, wenn der Durchfall länger andauert. Im Akutfall bietet die Adsorptionstherapie viele Vorteile. Die schädlichen Stoffe werden hierbei mittels Aktivkohle gebunden.

Kohle bekommt's wieder hin

Aktivkohle wird aus natürlichen, rein pflanzlichen Rohstoffen wie Holz, Torf und Kokosnüssen gewonnen. Das Ausgangsmaterial wird unter hohen Temperaturen und Dampfzusatz verkohlt, sodass "aktivierte Kohle" entsteht.

 

Aktivkohle bindet im Stuhl gelöste Teilchen wie Bakterien und andere Giftstoffe. Die Aktivkohle verbleibt im Darm, wird nicht resorbiert und gemeinsam mit den gebundenen Bakterien und Giftstoffen ausgeschieden.

Mit Carbo medicinalis im Koffer entspannt reisen

Carbo medicinalis "Sanova" Tabletten enthalten hochwertige medizinische Aktivkohle, die durch spezielle Verkohlung von pflanzlichen Materialien hergestellt wird. Auf Grund ihrer großen Oberfläche besitzt sie ein hohes Bindungsvermögen. Die rein pflanzliche, schonende und wirksame Alternative mit natürlicher Aktivkohle bindet und scheidet schädliche Stoffe wie Bakterien und Giftstoffe aus. Gut verträglich!

Carbo medicinalis "Sanova" Tabletten werden zur Adsorptionstherapie bei akutem unspezifischem Durchfall angewendet, vor allem bei Reisen in Ländern mit niedrigem Hygienestandard.

 

Dosierung: Die empfohlene Dosis beträgt für Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab 2 Jahren 3-mal täglich 4 Tabletten. Carbo medicinalis "Sanova" Tabletten sollten bis zur Normalisierung des Stuhlgang angewendet werden. Wenn nach 3 Tagen keine Besserung eingetreten ist, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

 

Carbo medicinalis "Sanova" Tabletten sind in den Packungsgrößen 30 und 50 Stück in Ihrer Apotheke erhältlich.

 

Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker.

AUTOR


Advertorial


ERSTELLUNGSDATUM


22.05.2018
WEITERE GESUNDHEITSFENSTER-ARTIKEL
Therapie bei Durchfall
Bei Durchfall reicht eine reine Symptombehandlung in der Regel aus, gerade bei Kindern ist aber Vorsicht geboten.
Durchfall bei Säuglingen und Kleinkindern
Durchfall (Diarrhö) kann bei Säuglingen und Kleinkindern zu massivem Flüssigkeitsverlust führen. Hier erfahren Sie, was Sie dagegen tun können
7 Lebensmittel: Ernährung bei Durchfall
Salzstangen und Cola sind kein legitimes Mittel gegen Durchfall. Diese 7 Lebensmittel sind es hingegen schon.
Durchfall
Als Durchfall bezeichnen Ärzte eine Stuhlentleerung, die mehr als 3 Mal täglich erfolgt. Der Stuhl ist dabei von einer dünnen, breiigen oder flüssigen...
4 Tipps: Richtig reagieren bei Reise-Durchfall
Im Urlaub ist Durchfall noch unangenehmer als sonst, aber mit diesen 4 Tipps sind Sie gewappnet.

Ihre Wahlmöglichkeiten hinsichtlich Cookies auf dieser Website.


gesund.at verwendet Cookies, um Ihr Nutzungsverhalten automationsunterstützt zu analysieren und Ihnen personalisierte Werbung einzublenden, die Ihren ermittelten Interessen entspricht. Sie können hier alle zustimmungspflichtigen Cookies akzeptieren oder ablehnen


oder weitere Informationen in unsere Cookie-Richtlinie einsehen und sich dann entscheiden. Die erteilte Zustimmung können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Zustimmung erfolgte Verarbeitungen unberührt. minimed.at verwendet ebenso Cookies, um Ihnen die Nutzung von gesund.at zu ermöglichen und nutzerfreundlich zu gestalten und Zugriffe auf gesund.at zu analysieren. Diese Cookies können Sie hier abwählen.

Weitere Informationen zu den Cookies und den Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten sowie zur Ausübung des Widerrufsrechtes finden Sie hier.