×

5 Vorteile von Paranüssen

Diesen Artikel mit Freunden teilen
Der Geschmack von Paranüssen wird als angenehm ölig beschrieben. Den Körper beeindrucken sie vor allem mit einem hohen Selen-Gehalt. (Maciej Bledowski / Shutterstock.com)

Die Samen des Paranussbaums sind in mehrfacher Hinsicht gesund für den Körper – sofern man nicht zu viel davon nascht.

Trotz ihres Namens handelt es sich bei Paranüssen genau genommen nicht um Nüsse. Vielmehr sind sie die Samen des brasilianischen Paranussbaums. Bereits seit einigen Jahren erfreut sich der etwas ölig schmeckende Tropen-Import großer Beliebtheit, nicht zuletzt als Teil bunter Nussmischungen. Aufgrund des relativ hohen Kaloriengehalts sollte man nur ein paar Paranüsse pro Tag essen. Hält man sich an diese Begrenzung, bieten sie aber durchaus Vorteile für den menschlichen Körper. 

Vorteil 1 der Paranuss: Entgiftung für den Körper

Die Paranuss besticht vor allem durch ihren hohen Selen-Gehalt. Das Spurenelement spielt eine wichtige Rolle bei der Entgiftung des Organismus und stärkt obendrein das Immunsystem. Bereits eine einzige Paranuss stillt im Normalfall den täglichen Selen-Bedarf. Aber aufgepasst: Eine Überdosierung mit Selen wirkt giftig. Es wird daher empfohlen, nicht mehr als 2 Paranüsse pro Tag zu naschen.

Vorteil 2 der Paranuss: Gut fürs Herz

Paranüsse bestechen durch mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die sich positiv auf die Cholesterinwerte sowie die Herzgesundheit auswirken. Auch die ebenfalls enthaltenen Ballaststoffe reduzieren das Risiko eines Herzinfarkts. Eine aktuelle Studie zeigt, für welche Gruppe sich dies besonders lohnt. Demnach weisen Diabetiker ein verringertes Risiko zur Entwicklung einer Herzkrankheit vor, wenn sie regelmäßig Nüsse essen.

Vorteil 3 der Paranuss: Entzündungshemmung

Betroffene einer chronischen Nierenkrankheit senken mit nur einer Paranuss pro Tag ihre Entzündungswerte deutlich. Dies zumindest ergab eine kleine Studie vor einigen Jahren. Bereits länger ist bekannt, dass viele Nüsse dank ihrer Antioxidantien auch die Entzündungshemmung unterstützen.

Vorteil 4 der Paranuss: Schutz für das Gehirn

Eine aktuelle Studie konnte keinen Zusammenhang zwischen kognitiven Fähigkeiten und Selen herstellen. Dennoch steht das Spurenelement in Verdacht, unser Gehirn zu schützen. 2014 hat eine Untersuchung ergeben, dass Betroffene von Alzheimer im Schnitt einen niedrigeren Selengehalt haben.

Vorteil 5 der Paranuss: Kaum Allergiker

Eine Allergie gegenüber Paranüssen ist äußerst selten. Wer also aufgrund allergischer Reaktionen mit Nüssen sonst kaum zurechtkommt, ist zumindest bei dem brasilianischen Samen vermutlich auf der sicheren Seite. Unabhängig von etwaigen Allergien sollte man bei der Paranuss übrigens genau auf den Geschmack sowie mögliche Verfärbungen achten. Sie werden zwar sowohl beim Export als auch beim Import genau geprüft, sind aber prinzipiell recht anfällig für Schimmelbefall.

AUTOR


Michael Leitner


ERSTELLUNGSDATUM


25.06.2019

Ihre Wahlmöglichkeiten hinsichtlich Cookies auf dieser Website.


gesund.at verwendet Cookies, um Ihr Nutzungsverhalten automationsunterstützt zu analysieren und Ihnen personalisierte Werbung einzublenden, die Ihren ermittelten Interessen entspricht. Sie können hier alle zustimmungspflichtigen Cookies akzeptieren oder ablehnen


oder weitere Informationen in unsere Cookie-Richtlinie einsehen und sich dann entscheiden. Die erteilte Zustimmung können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Zustimmung erfolgte Verarbeitungen unberührt. minimed.at verwendet ebenso Cookies, um Ihnen die Nutzung von gesund.at zu ermöglichen und nutzerfreundlich zu gestalten und Zugriffe auf gesund.at zu analysieren. Diese Cookies können Sie hier abwählen.

Weitere Informationen zu den Cookies und den Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten sowie zur Ausübung des Widerrufsrechtes finden Sie hier.