×

Orangen: Mehr Vitamine in Saft als Frucht!

Orangensaft enthält viel Vitamin A.
Diesen Artikel mit Freunden teilen
Saft kann vom Körper besser verstoffwechselt werden als die Frucht, daher stehen dem Körper mehr Vitamine zur Verfügung. (Burnt Red Hen / Shutterstock.com)

Ist die ganze Frucht automatisch gesünder als ihr Saft? Nicht immer, sagen Forscher aus Deutschland. Gepresster Orangensaft einer Orange enthält 4 Mal mehr Vitamin A, als eine Orange.

Um das zu beweisen, haben die Wissenschafter sowohl ganzes Obst, als auch Fruchtsaft durch ein künstliches Modell des Verdauungstrakts wandern lassen. Durch maschinelles Kauen und spezielle Verdauungsflüssigkeiten wird dabei der Prozess simuliert, der sich im menschlichen Körper abspielt: Wie Nährstoffe aus dem Essen freigesetzt und aufgenommen werden. Bei diesem Versuch hat sich herausgestellt, dass Saft ursprünglich etwas weniger Vitamine hat als Orangen. In der Verdauung sind Vitamin C und A jedoch besser bioverfügbar - sie werden viel einfacher vom Körper aufgenommen.

Ballaststoffe und Sättigungsgefühl?

Die Untersuchung der Universität Hohenheim hat sich ausschließlich mit dem Vitamingehalt von Orangensaft beschäftigt. Nicht untersucht wurden andere Bestandteile wie sekundäre Pflanzenstoffe. Hier könnten sich die gesamte Frucht, oder Bio-Orangenschalen, als gesünder erweisen. Auch der Sättigungseffekt wurde nicht erhoben. Orangensaft enthält sehr viel Fruchtzucker, aber kaum Ballaststoffe. Bei Übergewicht raten Experten daher eher zu einer ganzen Orange, als einem Glas Saft.

Orangennektar lieber meiden

Ein überraschendes Nebenergebnis der Studie: Frischgepresste Premium-Säfte aus dem Supermarkt enthalten weniger, nicht mehr, bioverfügbare Vitamine als regulärer Orangensaft. Durch den Pasteurisierungsprozess wird Vitamin A für den Körper leichter zugänglich gemacht. Regulärer Orangensaft ist demnach ausreichend. Ungeeignet ist dahingegen Orangennektar: Hinter diesem beschönigenden Begriff verbirgt sich ein Gemisch aus Orangensaftkonzentrat und Zuckerwasser.

AUTOR


Magdalena Eitenberger, MA


ERSTELLUNGS-/
ÄNDERUNGSDATUM


28.01.2016 / 26.06.2019

Cookie-Informationen zu dieser Website


Wir verwenden Cookies zur Bereitstellung von gesund.at, für nutzerfreundliche Features und Social-Media-Funktionen, um Zugriffe zu analysieren, relevante Inhalte vorzuschlagen und gemeinsam mit unseren Werbepartnern auf das Surfverhalten abgestimmte Werbeanzeigen einzublenden. Hier können Sie alle zustimmungspflichtigen Cookies akzeptieren oder ablehnen:


oder weitere Informationen in unserer Cookie-Richtlinie einsehen. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen. Informationen zu den Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten und zur Ausübung des Widerrufs- oder Widerspruchsrechtes finden Sie in unserer Datenschutzinformation.

Bitte beachten Sie, dass manche Cookies für den reibungslosen Betrieb von gesund.at unerlässlich sind. Solange Sie zustimmungspflichte Cookies nicht akzeptiert haben, werden nur solche Cookies gesetzt, die erforderlich sind, um die reibungslose Nutzung von gesund.at zu ermöglichen. Diese dienen nicht dazu, personenbezogene Daten zu sammeln und werden von Ihrer Zustimmung unabhängig verwendet.

Information zur Datenverarbeitung in Drittstaaten
Die Informationen werden durch Partner und Anbieter ggf. auch in Drittstaaten (z.B. USA) verarbeitet. Damit besteht das Risiko, dass keine Datenschutz-Aufsichtsbehörde besteht und Betroffenenrechte u.U. nicht durchgesetzt werden können. Mit deiner Einwilligung erklärst du dich ungeachtet dessen mit der Verarbeitung deiner Daten in Drittstaaten einverstanden.