×

5 Tipps für Abnehmen ohne Sport

Frau nascht Nüsse, weil sie ohne Sport abnehmen möchte
Diesen Artikel mit Freunden teilen
Ganz ohne Sport wird Abnehmen schwierig. Nüsse sind schon mal ein guter Anfang. (RossHelen / Shutterstock.com)

Ausreichend Bewegung ist ein wichtiger Bestandteil des Abnehmens. Doch was, wenn dafür einfach keine Zeit bleibt?

Sport wirkt sich für unseren Körper in vielerlei Hinsicht positiv aus. Nur wer sich regelmäßig ausreichend bewegt, maximiert seine Chancen auf ein möglichst langes, gesundes Leben. Auch beim Abnehmen spielt Sport eigentlich eine wesentliche Rolle. Manchmal fehlt aber schlichtweg die Zeit, um den Besuch des Fitnesscenters in den Alltag zu integrieren. Wir empfehlen explizit, sich regelmäßig zu bewegen, geben aber trotzdem 5 Tipps für das ambitionierte Unterfangen, ohne Sport abzunehmen.

Tipp 1: Zuckerhaltige Getränke streichen

Einer der unkompliziertesten Wege, die Ernährung gesünder zu gestalten, ist der Verzicht auf Limonaden und andere zuckerhaltige Getränke. Das Wasserglas ist der beste Freund des ernährungsbewussten Menschen, für etwas Abwechslung kann ungesüßter Tee sorgen. Die allermeisten im Handel erhältlichen Softdrinks haben einen enorm hohen Zuckeranteil, bieten praktisch keinen Nährwert und liefern viele Kalorien.

Tipp 2: Proteine

Proteine fördern die Zellfunktionen und tragen zur Gesundheit von Knochen, Muskeln und Haut bei. Im Rahmen einer Diät ist vor allem ihre sättigende Wirkung relevant. Fisch, Eier, Nüsse oder Tofu enthalten allesamt viel Proteine und stillen damit unseren Hunger schneller als andere Lebensmittel.

Tipp 3: Zeitfenster-Diät

Moderne Diäten orientieren sich immer stärker an Extremen. Meistens wird empfohlen, auf ganze Lebensmittelgruppen völlig zu verzichten oder, überspitzt formuliert, immer dasselbe zu essen. Etwas kreativer, und aktuellen Studien zufolge relativ effektiv, ist die Zeitfenster-Diät. Dabei darf man an 8 Stunden des Tages essen was man möchte, verzichtet die restlichen 16 Stunden aber auf jegliche Speisen.

Tipp 4: Geduld

Beim Abnehmen gilt es prinzipiell, Geduld zu haben. Erwartet man sich rasche Veränderungen, ist Enttäuschung vorprogrammiert. Kurzfristige Ziele erhöhen außerdem das Stresslevel, was sich wiederum negativ auf die Verdauung auswirkt. Langfristige Ernährungsumstellungen brauchen etwas Zeit, um zu greifen, sind aber nachhaltiger als vermeintliche Wunder-Diäten.

Tipp 5: Bewegung in den Alltag integrieren

Wer einen gesunden Lebensstil führen möchte, kommt an Sport eigentlich nicht vorbei. Fehlt die Zeit für Fitnesscenter & Co., muss zumindest möglichst viel Bewegung in den Alltag integriert werden. Beispielswiese kann man Treppen prinzipiell dem Lift vorziehen oder mit dem Rad in die Arbeit fahren.

AUTOR


Michael Leitner


ERSTELLUNGSDATUM


14.05.2019