×

Effektiv wie die Pille? Studie zur Verhütungs-App

Diesen Artikel mit Freunden teilen
Die einfache Verhütung mit Hilfe einer Handy-App soll einer neuen Studie zufolge sehr effektiv sein. (Pixabay.com)

Bei Paaren ist die Pille das beliebteste Verhütungsmittel, eine neue Studie weist aber auf eine andere Methode hin. Demnach soll eine einfache App genauso effektiv sein wie der Verhütungsklassiker.

Singles verhüten mit Kondomen, Paare mit der Anti-Baby-Pille. In den letzten Jahrzehnten hat sich diese Herangehensweise nicht zuletzt in Österreich schon fast zum ungeschriebenen Gesetz entwickelt. Gerade die hormonelle Verhütung mit der Pille hat aber auch seine Gegner, unter anderem weil sie das Risiko einer Thrombose wesentlich erhöht. Ein neues Studienergebnis zeigt nun aber, dass eine App als effektive Alternative taugen könnte.

Grüne und rote Tage

Bei der Natural Cycles App tragen Frauen täglich ihre Körpertemperatur ein. Das Programm entscheidet auf dieser Basis, wie sicher der Geschlechtsverkehr ist. An "grünen" Tagen ist Sex in Hinsicht auf die Familienplanung unbedenklich, an "roten" Tagen hingegen ist die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft erhöht. Im Rahmen einer groß angelegten Studie haben mehr als 4000 schwedische Frauen die Methode getestet, das Ergebnis ist durchaus positiv.

Beeindruckender Pearl Index

Das Programm kommt auf einen Pearl Index von 0.5. Dieser Wert bestimmt die Sicherheit einer Verhütungsmethode, wobei er die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft bei korrekter Anwendung angibt. Das heißt, dass nur 5 von 1000 Frauen schwanger werden, wenn sie die Methode richtig durchziehen. Der Pearl Index der Pille ist mit 0.3 durchaus vergleichbar.

AUTOR


Michael Leitner


ERSTELLUNGSDATUM


25.07.2017

Ihre Wahlmöglichkeiten hinsichtlich Cookies auf dieser Website.


gesund.at verwendet Cookies, um Ihr Nutzungsverhalten automationsunterstützt zu analysieren und Ihnen personalisierte Werbung einzublenden, die Ihren ermittelten Interessen entspricht. Sie können hier alle zustimmungspflichtigen Cookies akzeptieren oder ablehnen


oder weitere Informationen in unsere Cookie-Richtlinie einsehen und sich dann entscheiden. Die erteilte Zustimmung können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Zustimmung erfolgte Verarbeitungen unberührt. minimed.at verwendet ebenso Cookies, um Ihnen die Nutzung von gesund.at zu ermöglichen und nutzerfreundlich zu gestalten und Zugriffe auf gesund.at zu analysieren. Diese Cookies können Sie hier abwählen.

Weitere Informationen zu den Cookies und den Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten sowie zur Ausübung des Widerrufsrechtes finden Sie hier.