×

Studie: Oralsex ist gesund!

Wie gesund ist Oralsex?
Diesen Artikel mit Freunden teilen
Weiblicher Orgasmus: Einer neuen Studie zufolge ist Oralsex gesund! (UfaBizPhoto / Shutterstock.com)

Zahlreiche Studien haben bewiesen, dass Geschlechtsverkehr gesund für Körper und Geist ist. Amerikanische Wissenschafter konnten nun belegen, dass Oralsex das Wohlbefinden besonders stark fördert.

Studien, die auf den positiven Gesundheits-Effekt von Sex verweisen, gibt es wie Sand am Meer. Wissenschaftler wollen unter anderem herausgefunden haben, dass Geschlechtsverkehr Schlafprobleme beheben kann und regelmäßige Orgasmen vor Prostatakrebs schützen. Eine Studie in den USA hat sich erst gar nicht mit solchen Banalitäten beschäftigt, sondern sich auf eine bestimmte Praktik fokussiert.

Intimeres Verhältnis

Am Kinsey Institut der Universität von Indiana haben Forscher in einer Studie beweisen können, dass Oralsex förderlich für unsere Gesundheit ist. 150 heterosexuelle und lesbische Paare wurden aufgefordert, im Studienzeitraum besonders oft eine orale Befriedigung der Frau zu vollziehen. Die Teilnehmer sprachen danach von einem intimeren Verhältnis und einer klar verbesserten Schlafqualität.

Auch Gegner von Oralsex

Zurückzuführen könnte dieser Effekt auf das als Kuschelhormon bekannte Oxytocin sein, dessen Ausschüttung beim Oralsex höher ist als bei konventionellem Geschlechtsverkehr. Es löst beim Menschen ein angenehmes Gefühl von Geborgenheit aus und soll außerdem vor diversen Krankheiten schützen. Allerdings wurden in den letzten Jahren auch Stimmen laut, die vor der oralen Befriedigung warnen. Demnach soll Oralsex eine Infektion mit dem HP-Virus fördern, das zu Mund- und Rachenkrebs führen kann.

AUTOR


Michael Leitner


ERSTELLUNGS-/
ÄNDERUNGSDATUM


01.12.2015 / 08.05.2019