Pollenallergie

Heuschnupfen ist eine Allergieform, die von Pflanzenpollen ausgelöst wird und deshalb auch Pollenallergie genannt wird. Hasel und Erle sind die Frühstarter unter den Pflanzen, ihr Pollenflug beginnt meist im März. Die Allergeneinwirkung schwankt bei Pollen aber stark mit Wetter und Jahr, so kann die Pollensaison früher als in offiziellen Pollenkalendern vermerkt, starten. 

Wer allergisch ist und die Pollen einatmet, reagiert mit allergischem Schnupfen oder auch entzündeten Augen darauf. Sport im Freien ist im Frühjahr für Pollenallergiker schwierig, aber trotzdem machbar. Wichtig ist zu wissen, auf welche Allergene das Immunsystem reagiert. Das kann mittels einer umfassenden Allergiediagnostik festgestellt werden, der Prick-Test ist eine Möglichkeit. Als Therapie ist vor allem die Spezifische Immuntherapie (SIT) nennenswert. Der gesund.at-Schwerpunkt widmet sich umfassend dem Thema Heuschnupfen.