Wie funktioniert Abnehmen mit Eiweißshakes?

Wie funktioniert Abnehmen mit Eiweißshake?: Lächelnde Frau hält Eiweißshake.
Der Sättigungseffekt bei Eiweißshakes hält länger an. (Dmitriy Melnikov - Fotolia.com)
Müssen Sie aus medizinischen Gründen Übergewicht reduzieren? Eiweißshakes versprechen Hilfe beim Abnehmen - Wie Eiweißshakes beim Gewichtsverlust funktionieren und was dabei zu beachten ist.

Wer schon mehrere fehlgeschlagene Diäten hinter sich hat, sollte nicht frustriert aufgeben. Denn Übergewicht kann der Gesundheit auf vielen Ebenen schaden, muss aber kein Dauerzustand bleiben. Gerade am Anfang einer Diät können Eiweißshakes Starthilfe geben. Mit ihnen stellen sich erste Erfolge oft schnell ein, und das motiviert, weiter zu machen. Außerdem bleibt das Energie-Level auch während der Diät hoch. Das motiviert, neben der Ernährungsumstellung auch mehr Sport zu machen.

Mehr Eiweiß, weniger Kohlenhydrate

Eiweißshakes aus der Apotheke oder Drogeriemärkten haben meist einen hohen Eiweißgehalt bei einem geringen Kohlenhydratanteil. Dadurch ist der glykämische Index des Produkts sehr niedrig, und der Blutzuckerspiegel steigt nur langsam an. Das beugt Heißhungerattacken und Leistungseinbrüchen vor. Durch das langsamere Verdauen von bis zu 100 Gramm Eiweiß pro Tag hält der Sättigungseffekt länger an und Muskelmasse bleit trotz eingeschränkter Kalorienzufuhr bestehen.

Portionskontrolle

Zudem haben Eiweißshakes den Vorteil, dass die Portionsgröße vorgegeben ist und man sich nicht überisst. So bleibt die Gesamtkalorienzahl niedrig. Anfangs werden bei einer Eiweißshake-Diät alle Mahlzeiten durch das Getränk ersetzt, in einer späteren Phase nur noch ein oder zwei Mahlzeiten. Die meisten Eiweißshakes haben zugesetzte Mineralstoffe und Vitamine, aber oft nicht in ausreichenden Mengen.

Eiweißshakes sind keine Dauerlösung

Daher ist ein vorübergehender Ersatz aller Mahlzeiten mit dem Shake kein Problem, sollte aber keine Dauerlösung darstellen. Ein Essen pro Tag, z.B. das Abendessen, kann aber auch langfristig ohne Gesundheitsrisiko durch einen Shake ersetzt werden. Eiweißshakes möglichst ohne zugesetzten Zucker sind ideal.

Weiterführende Informationen

Medizinischer Experte

Mag. Sylvia Neubauer

Ernährungs- und Bewegungscoach

Quellen

Mehr zum Thema