×

Bei Rückenschmerzen nicht gleich zu Pillen greifen

Diesen Artikel mit Freunden teilen
Bei Rückenschmerzen gibt es viele verschiedene mögliche Ursachen. (underdogstudios - Fotolia.com)

Wenn der Rücken praktisch bei jeder Bewegung herumjammert, kann das ganz schön beeinträchtigend sein. Zu Medikamenten sollte man dennoch nicht sofort greifen.

In der Regel werden Rückenschmerzen mit älteren Menschen assoziiert, aber auch die jüngere Generation ist davon öfters betroffen. Die vielfachen möglichen Ursachen reichen von Krankheiten bis hin zu einer ungünstigen regelmäßigen Belastung im Alltagsleben. Wie die perfekte Behandlung aussieht hängt naturgemäß mit der Diagnose zusammen. Dennoch gibt das American College of Physicians (ACP) in neuen Richtlinien klare Anweisungen.

Zunächst mal Massage

Den amerikanischen Ärzten zufolge sollten rezeptpflichtige Medikamente erst als letzte Maßnahme zum Einsatz kommen. In den meisten Fällen würden sich Rückenschmerzen nämlich nach einiger Zeit von selbst wieder legen. Sinnvollere Erstmaßnahmen sind demzufolge Hitzewickel, professionelle Massagen und Akupunktur. Selbst bei starken Schmerzen seien zunächst einmal rezeptfreie Schmerzmittel besser geeignet.

Büro und Bewegungsmangel

Die Anfälligkeit für Rückenschmerzen ist in letzter Zeit enorm gestiegen. Vor allem jüngere Leute sind heute viel häufiger betroffen als noch vor einigen Jahren. Als klassischer Auslöser werden gerne Bürojobs genannt, die aufgrund weit verbreiteter schlechter Sitzgewohnheiten ein Risiko für unseren Rücken darstellen. Auch der oft festzustellende Bewegungsmangel sorgt dafür, dass die Wirbelsäule mancher Menschen in keinem Idealzustand ist.

Sport, Sport, Sport

Um Rückenschmerzen gar nicht erst zuzulassen ist also einmal mehr Sport die beste Vorbeugung. Wer täglich an einen Schreibtischsessel gefestigt ist, ist außerdem mit einer passenden Sitzhaltung gut beraten. Essentiell ist es, möglichst gerade zu sitzen, nur so können langfristig entstehende Fehlhaltungen vermieden werden. Wem dies nicht gelingen mag, der kann mit Hilfe von Yoga oder gezielten Übungen im Fitnesscenter die Rückenmuskulatur stärken.

AUTOR


Michael Leitner


ERSTELLUNGSDATUM


16.02.2017

Ihre Wahlmöglichkeiten hinsichtlich Cookies auf dieser Website.


gesund.at verwendet Cookies, um Ihr Nutzungsverhalten automationsunterstützt zu analysieren und Ihnen personalisierte Werbung einzublenden, die Ihren ermittelten Interessen entspricht. Sie können hier alle zustimmungspflichtigen Cookies akzeptieren oder ablehnen


oder weitere Informationen in unsere Cookie-Richtlinie einsehen und sich dann entscheiden. Die erteilte Zustimmung können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Zustimmung erfolgte Verarbeitungen unberührt. minimed.at verwendet ebenso Cookies, um Ihnen die Nutzung von gesund.at zu ermöglichen und nutzerfreundlich zu gestalten und Zugriffe auf gesund.at zu analysieren. Diese Cookies können Sie hier abwählen.

Weitere Informationen zu den Cookies und den Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten sowie zur Ausübung des Widerrufsrechtes finden Sie hier.