×

8 Vorteile von E-Bikes

Diesen Artikel mit Freunden teilen
Mit einem E-Bike erklimmen Sie jeden Berg! (Pixabay.com)

E-Bikes haben zur Trethilfe einen Elektromotor eingebaut. Der Grad der Unterstützung lässt sich je nach individuellem Trainingszustand selbst steuern.

Lange Zeit galten Elektrofahrräder als Trainingsgehilfen für faule Menschen. Völlig zu Unrecht. Trotz Antriebshilfe fährt ein E-Bike nämlich nicht von alleine, sondern verstärkt lediglich die Tritte in die Pedale. Der Unterschied zum herkömmlichen „Drahtesel“: Sobald die eigene Belastungsgrenze erreicht ist, reicht ein Knopfdruck, um unbeschwert weiterfahren zu können. Der Motor übernimmt nun einen Teil der muskulären Kraftanstrengung. Erfahren Sie, welche 8 Vorteile das E-Bike noch zu bieten hat.  

1. Vorteil: Die ökonomische Alternative zum Auto

Sie suchen für Ihren Weg zur Arbeit nach einer Alternative zum Auto? Die Ausfahrt mit dem klassischen Rad ist Ihnen jedoch zu schweißtreibend? Dank seines elektrischen Rückenwinds bildet das E-Bike die ideale Zwischenlösung. Es sorgt dafür, dass Sie sportlich-lässig, jedoch nicht abgekämpft bei Terminen erscheinen.

2. Vorteil: Schnelleres Vorwärtskommen

Um die gleiche Geschwindigkeit zu erreichen, benötigen E-Biker im Durchschnitt um bis zu 30 Prozent weniger Kraft. Konkret kann ein Radfahrer mit elektrischer Unterstützung bei doppelter Trittfrequenz in gleicher Zeit die dreifache Strecke wie ein Radfahrer ohne Motorhilfe absolvieren. So ist selbst bei Gegenwind ein schnelles Vorwärtskommen, noch dazu im optimalen Belastungsbereich gewährleistet.

3. Vorteil: Einfachere Bergfahrten

Die eigene körperliche Verfassung ist keine Konstante. An „schlechten“ Tagen kann der kleine Hausberg vor der Tür schon mal zum gefühlten Mount Everest mutieren. Mit einem E-Bike lässt sich die hügelige Herausforderung immer gleich gut bewältigen.

4. Vorteil: Motivierender Trainingseinstieg

Studien haben ergeben, dass E-Bikes für kleinere Strecken häufiger genutzt werden als klassische Zweiräder. Der elektrische Zusatzschub sorgt demnach für einen Motivationskick und schenkt auch passionierten Bewegungsmuffeln Freude an der Bewegung. 

5. Vorteil: Sanfte Konditionssteigerung

Bei den meisten E-Bikes kann die Motorunterstützung in mehreren Stufen zugeschaltet werden. Ohne Zusatzschub fährt sich ein E-Bike wie ein ganz „normales“ Fahrrad. Trainingsneulinge und Wiedereinsteiger können sich Schritt für Schritt von der Motorunterstützung an das rein muskelbetriebene Fahren herantasten. Das E-Bike hilft so bei der langsamen und behutsamen Konditionssteigerung.

6. Vorteil: Ideal in der Rehabilitation

Das ständige Treten bei geringem Widerstand und hoher Frequenz ist für Menschen mit bestehenden Gesundheitsprobleme gesünder als eine niedrige Frequenz bei hoher Kraftbelastung wie auf einem herkömmlichen Rad. Das macht das E-Bike ganz besonders im Rehabilitationsbereich, etwa nach Krebstherapien oder für ältere Menschen interessant. 

7. Vorteil: Schonend für Gelenke und Herz- Kreislaufsystem

Radfahren zählt zu den sanften Ausdauersportarten. Durch die gleichmäßigen Trittbewegungen bleiben die Gelenke in einer festen gleichmäßigen Bahn, die schmerzende Verdrehungen unmöglich macht. Vorgeschädigte Gelenke profitieren dadurch insofern, als dass sie mit neuen Nährstoffen versorgt werden und sich so effektiver regenerieren können.

8. Vorteil: Vereint Menschen mit unterschiedlichen Fitnessstärken

In Ihrem Freundeskreis gibt es sowohl Fitnessfreaks als auch Couchpotatoes? Mit dem E-Bike wird das Training in der Gruppe deutlich entspannter. Menschen mit unterschiedlichen Leistungsstärken können auf diese Weise gemeinsam die Natur genießen. Ist das Fitnessniveau der Gruppe zu hoch, kann die zugesteuerte Leistung angepasst werden. Fehlt der Trainingsanreiz sorgt das Abschalten derUnterstützung oder ein zusätzlicher Widerstand für einen entsprechenden Impuls. 

AUTOR


Mag. Sylvia Neubauer


ERSTELLUNGSDATUM


15.09.2016

Ihre Wahlmöglichkeiten hinsichtlich Cookies auf dieser Website.


gesund.at verwendet Cookies, um Ihr Nutzungsverhalten automationsunterstützt zu analysieren und Ihnen personalisierte Werbung einzublenden, die Ihren ermittelten Interessen entspricht. Sie können hier alle zustimmungspflichtigen Cookies akzeptieren oder ablehnen


oder weitere Informationen in unsere Cookie-Richtlinie einsehen und sich dann entscheiden. Die erteilte Zustimmung können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Zustimmung erfolgte Verarbeitungen unberührt. minimed.at verwendet ebenso Cookies, um Ihnen die Nutzung von gesund.at zu ermöglichen und nutzerfreundlich zu gestalten und Zugriffe auf gesund.at zu analysieren. Diese Cookies können Sie hier abwählen.

Weitere Informationen zu den Cookies und den Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten sowie zur Ausübung des Widerrufsrechtes finden Sie hier.