×

Warum Lachen so gesund ist!

Diesen Artikel mit Freunden teilen
Lachen hebt nicht nur die Stimmung, sondern ist auch für den Körper gesund. (Pexels.com)

Ein herzliches Lachen kann unsere Stimmung in Windeseile deutlich anheben. Und dass Lachen gesund ist, ist aber viel mehr als ein Klischee und entspricht schlichtweg der Wahrheit.

Seit einigen Jahren hat sich mit der Gelotologie sogar ein eigenes medizinisches Fachgebiet etabliert, das die positiven Auswirkungen auf Körper und Psyche behandelt.

Lustiges Muskeltraining

Zu betonen ist dabei erstmal, dass beim Lachen mehr als 100 Muskeln - vor allem in den Bereichen Gesicht und Atem - gleichzeitig beansprucht werden. Außerdem wird währenddessen sehr tief geatmet, was für eine verbesserte Sauerstoffversorgung der Körperzellen sorgt. Muskeln beginnen sich zu entspannen, das Herz wird angeregt und der Kreislauf in Schwung gebracht. Auf der rein körperlichen Ebene profitiert außerdem unser Immunsystem.

Erst Lachen, dann Spaß

So haben Studien gezeigt, dass das Lachen Mechanismen auslöst, die uns unter anderem vor Krebs schützen sollen. Nicht umsonst wird gezielte Unterhaltung daher immer öfter auch bei körperlichen Krankheiten zu therapeutischen Zwecken eingesetzt. Bei psychischen Problemen wie etwa Depression hat sich bewusstes Lachen ohnehin längst als Behandlungsansatz etabliert.

Natürliches Medikament

Immerhin hebt die Portion Spaß dank dem verstärkten Ausschütten des Glückshormons Serotonin automatisch unsere Laune. Darüber hinaus schränkt es die Produktion von Stresshormonen ein, wodurch eine Mischung entsteht, die sich hervorragend als natürliches Antidepressivum eignet. Bei der kognitiven Verhaltenstherapie sollen Menschen mit psychischen Problemen - vereinfacht ausgedrückt - trotz bzw. wegen schlechter Laune aktiv lachen, um die Stimmung zu heben.

AUTOR


Michael Leitner


ERSTELLUNGSDATUM


05.05.2017

Ihre Wahlmöglichkeiten hinsichtlich Cookies auf dieser Website.


gesund.at verwendet Cookies, um Ihr Nutzungsverhalten automationsunterstützt zu analysieren und Ihnen personalisierte Werbung einzublenden, die Ihren ermittelten Interessen entspricht. Sie können hier alle zustimmungspflichtigen Cookies akzeptieren oder ablehnen


oder weitere Informationen in unsere Cookie-Richtlinie einsehen und sich dann entscheiden. Die erteilte Zustimmung können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Zustimmung erfolgte Verarbeitungen unberührt. minimed.at verwendet ebenso Cookies, um Ihnen die Nutzung von gesund.at zu ermöglichen und nutzerfreundlich zu gestalten und Zugriffe auf gesund.at zu analysieren. Diese Cookies können Sie hier abwählen.

Weitere Informationen zu den Cookies und den Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten sowie zur Ausübung des Widerrufsrechtes finden Sie hier.