×

Aggressivität ist aus dem Gang ablesbar

Diesen Artikel mit Freunden teilen
An unserem Gang sind angeblich Eigenschaften unserer Persönlichkeit ablesbar. (Pexels.com)

Wenn wir mal einen weniger guten Tag erwischen, schlägt sich das womöglich auch in unserem Gang nieder. Denn wie wir gehen gibt Auskunft darüber, wie aggressiv wir sind.

Läuft etwas ganz und gar nicht so wie wir es uns vorgestellt haben oder hält uns gar ein Mitmensch zum Narren, kann uns das schon mal zur Weißglut bringen. Sind wir erst einmal mit Aggressionen aufgeladen, sind diese nur noch schwer zu kontrollieren. Ein Messer zwischen den Zähnen lässt sich eben kaum verbergen, anscheinend macht es sich sogar in unserem Gang bemerkbar.

Hollywood-Technik im Einsatz

Das zumindest wollen britische Forscher im Rahmen einer neuen Studie herausgefunden haben. Demnach kann an den Bewegungen eines Menschen abgelesen werden, ob dieser eher einen aggressiven Charakter hat. Untersucht wurde der Zusammenhang zwischen der Gangart und einem überdurchschnittlich hohem Aggressionspotenzial. Dabei kam die auch in vielen Filmen verwendete "Motion capture"-Technik zum Einsatz.

Stärkere Bewegungen

Hierbei wurden aus den Bewegungen von echten Menschen 3D-Modelle entwickelt und in weiterer Folge deren Gang analysiert. Die Ergebnisse zeigten, dass jene Versuchsteilnehmer, die angaben, ein erhöhtes Aggressionspotenzial zu haben, eine signifikante Gangart an den Tag legten. Bei ihnen waren die Bewegungen von Ober- und Unterkörper tendenziell stärker.

Vorurteile stärken?

Während diese Erkenntnis sicherlich interessant ist, muss die Schlussfolgerung der Forscher dennoch recht skeptisch gesehen werden. Sie meinten, die Information könne der Polizei zur Verhinderung von Verbrechen dienen, da sie potentiell aggressive Menschen frühzeitig erkennen würden. Ob dieses Schüren von Vorurteilen anhand der Gangart in der heutigen Zeit wirklich sinnvoll ist, ist mehr als fraglich.

AUTOR


Michael Leitner


ERSTELLUNGSDATUM


20.09.2016

Ihre Wahlmöglichkeiten hinsichtlich Cookies auf dieser Website.


gesund.at verwendet Cookies, um Ihr Nutzungsverhalten automationsunterstützt zu analysieren und Ihnen personalisierte Werbung einzublenden, die Ihren ermittelten Interessen entspricht. Sie können hier alle zustimmungspflichtigen Cookies akzeptieren oder ablehnen


oder weitere Informationen in unsere Cookie-Richtlinie einsehen und sich dann entscheiden. Die erteilte Zustimmung können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Zustimmung erfolgte Verarbeitungen unberührt. minimed.at verwendet ebenso Cookies, um Ihnen die Nutzung von gesund.at zu ermöglichen und nutzerfreundlich zu gestalten und Zugriffe auf gesund.at zu analysieren. Diese Cookies können Sie hier abwählen.

Weitere Informationen zu den Cookies und den Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten sowie zur Ausübung des Widerrufsrechtes finden Sie hier.