×

Herz-Kreislaufsystem und Osteopathie

Osteopath macht bei Behandlung eine Herzform
Diesen Artikel mit Freunden teilen
In der Osteopathie gibt es auch Lösungsansätze für Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System. (Procy / Shutterstock.com)

Dieser Artikel ist Teil des Themenschwerpunktes OSTEOPATHIE

Das Kreislaufsystem ist die Hauptverkehrsader für viele Substanzen in unserem Körper.

Sauerstoff, Nährstoffe, Hormone und viele mehr benützen das Gefäßsystem jeden Tag, um von A nach B zu kommen. Der treibende Motor, der das Blut in unserem Gefäßsystem zum Fließen bringt, ist das Herz. Obgleich das menschliche Herz beim Erwachsenen nur ca. 300 g schwer ist, befördert es dennoch pro Tag unter Ruhebedingungen ca. 7.000 Liter Blut, wobei es ca. 100.800 mal schlägt.

 

Bei diesen Zahlen wird einem schnell klar, wie wichtig ein gutes Funktionieren des Herz-Kreislaufsystems ist, und welch weitreichende Folgen eine kleine Abweichung in der Tätigkeit dieses Organsystems haben kann.

Das Herz als Saug-Druck-Pumpe

Das Herz kann als eine Saug-Druck-Pumpe verstanden werden. Die Herzaktion verläuft in zwei Phasen: Eine Schlagphase, in der das Herz sich zusammenzieht und Blut aus dem Herzen in den Körper hinauspumpt, und eine Entspannungsphase, in der sich die Herzkammern wieder erweitern. Durch die Erweiterung der Hohlräume saugt es sodann Blut aus dem Körper zurück in den Brustkorb. Hierfür braucht das Herz Platz und die Möglichkeit, sich frei zu bewegen. Die Osteopathie ist darauf spezialisiert, dem Körper die Bewegungsmöglichkeiten zurückzugeben, die er eigentlich braucht, um optimal funktionieren zu können. Somit ist sie eine hervorragende Behandlungsmethode, um mechanische Beeinträchtigungen des Brustkorbs oder des Herzens zu kurieren.

 

Bei der Untersuchung von Organen wird unter anderem darauf geachtet, ob die Versorgung des Organs mit Blut sowie dessen Abfließen funktionieren, ob sich das Organ oder seine Bindegewebshüllen nach Infektionen, Operationen oder Traumata noch gut und ausreichend bewegen können, und ob der Informationsinput durch die Nerven gut vonstatten geht.

 

Oft wird gesagt, dass die Osteopathie eine Behandlungsform für funktionelle Beschwerden sei. Aber was bedeutet das eigentlich? Beispielsweise kann ein nach einem Herzinfarkt geschädigtes Herzgewebe durch eine osteopathische Behandlung nicht wieder zu seinem Ausgangsstadium zurückgeführt und geheilt werden.

Osteopathische Unterstützung für das Zwerchfell

Was allerdings möglich ist, ist die Optimierung der Gewebe, sodass der Körper das Maximum aus der Situation rausholen kann. Nach Entzündungen im Brustkorb etwa unterstützen osteopathische Behandlungen die erneute Beweglichkeit der Rippen und der Strukturen innerhalb des Brustkorbes, damit auch das Herz wieder optimal funktionieren kann. Das gilt auch für den Bauchraum. Das Herz, oder besser gesagt seine Hülle, der Herzbeutel, sitzt direkt dem Zwerchfell auf, mit dem es ganz stark verwachsen ist. Gibt es Narben im Bauchraum, weil große Operationen stattgefunden haben, oder beispielsweise nach Entzündungen in der Bauchhöhle, so kann es dazu kommen, dass das Zwerchfell nicht mehr seinen gewohnten Bewegungsumfang hat.

 

Wir atmen ca. 18.000 x pro Tag, und jedes Mal senkt und hebt sich dabei das Zwerchfell als unser wichtigster Atemmuskel. Wenn das Zwerchfell diese Bewegung nicht mehr in vollem Umfang (18.000 x pro Tag) durchführen kann, so wirkt sich dies auch auf die Bewegungen des Herzens aus. Die Osteopathie hat hier die Möglichkeit mit einfachen, aber effektiven Methoden den Bewegungsumfang der einzelnen Körperteile wieder herzustellen, wodurch die Funktion der Organe verbessert wird.

 

Unsere Druck-Saug-Pumpe Herz kann somit wieder besser ihrer Tätigkeit nachkommen und auch der Blutfluss im Kreislaufsystem kann wieder freier fließen.

AUTOR


Melanie Lette
REDAKTIONELLE BEARBEITUNG


Michael Leitner


ERSTELLUNGSDATUM


21.07.2021
WEITERE ARTIKEL DES THEMENSCHWERPUNKTES
Frau mit Kopfschmerzen wird von Osteopathen behandelt
Osteopathie bei Kopfschmerzen
Kopfschmerzen haben verschiedenste Ursachen und sind weit verbreitet. Was kann die Osteopathie dagegen tun?
Osteopath behandelt den Rücken eines Patienten
Das Hormonsystem in der Osteopathie
Ein Osteopath kann hormonelle Beschwerden ertasten und behandeln, indem er Blockaden löst.
Frau mit Rückenschmerzen wird von Osteopathen behandelt
Wie finde ich einen Osteopathen (in Österreich)?
Wer sich für eine osteopathische Behandlung interessiert, sollte bei der Wahl des Arztes einige Kriterien beachten.
Osteopathin untersucht die Lunge eines Patienten
Die Lunge aus osteopathischer Sicht
Die Lunge beeinflusst viele andere Organe und spielt daher auch für Osteopathen eine wichtige Rolle.
Osteopath drückt den Rücken eines Patienten
Osteopathie und Männermedizin
Beschwerden im Bereich der Hoden können auch mit Osteopathie behandelt werden.
Mann mit Kieferschmerzen greift sich ins Gesicht
Osteopathie bei Kiefergelenksbeschwerden
Beschwerden im Kiefergelenk können sich vielseitig äußern. Ein Behandlungsansatz ist die Osteopathie.
Frau mit Leaky Gut greift sich wegen Bauchschmerzen auf den Bauch
Leaky Gut Syndrom
Beim Leaky Gut Syndrom liegt eine Barrierestörung der Darmschleimhaut vor.
Mann mit Rückenschmerzen wird mit Osteopathie behandelt.
Osteopathie: Was ist das?
Die alternativmedizinische Osteopathie zählt zur Kategorie der manuellen Therapieformen.
Frau mit Rückenschmerzen denkt über Osteopathie nach
Osteopathie bei Rückenschmerzen
Die Osteopathie findet auch bei Rückenschmerzen regelmäßig Anwendung.
Osteopath massiert den Bauch einer Schwangeren
Osteopathie in der Schwangerschaft
Die Osteopathie bietet auch für kleinere Probleme während der Schwangerschaft gute Lösungen an.
Osteopath behandelt Rücken einer Patientin
5 Fakten, die Sie über Osteopathie noch nicht wussten
Wir bereiten 5 Fakten zur Osteopathie auf, die einen Überblick über die Behandlungsform geben sollen.
Osteopath behandelt Baby
Kinderosteopathie: In vielen Fällen wirksam
Die Osteopathie bietet bei verschiedenen Problemen von Kindern, Jugendlichen und Babys Lösungen an.
Frau mit chronischen Schmerzen sitzt am Sofa
Osteopathie bei chronischen Schmerzen
Bietet die Schulmedizin keine Lösungen mehr an, unterstützt die Osteopathie gegen chronische Schmerzen.