×
Mit freundlicher Unterstützung von
Bezahlte Anzeige

Kompetente Inkontinenzversorgung

Diesen Artikel mit Freunden teilen
Gute Pflegeprodukte sorgen bei Betroffenen einer Inkontinenz für eine höhere Lebensqualität. (istock)

Dieser Artikel ist Teil des Gesundheitsfensters INKONTINENZ

Mit dem richtigen Pflegeprodukt bleiben Sie trotz Inkontinenz trocken und gepflegt. Worauf muss man achten?

Um Betroffenen möglichst viel Lebensqualität und vor allem auch Selbstbestimmung zu ermöglichen, sollte ein kompetentes Inkontinenzprodukt folgende Eigenschaften aufweisen:

 

  • Es muss diskreten Tragekomfort gewährleisten,  
  • eine  optimale  Trockenheit
  • sowie Schutz vor Nässe bieten und
  • in erster Linie gut sitzen. Denn Qualitätskriterium Nr. 1 ist die Passform.

 

Doch leider wird genau dieser Umstand oft falsch eingeschätzt. Viele pflegende Angehörige denken, dass die Saugkraft eines Produktes mit seiner Größe zusammenhängt – umso größer, desto stärker saugt es. Dies ist jedoch ein Irrtum:

 

Ist das Inkontinenzprodukt zu groß, läuft der Urin zwischen Körper und Vorlage heraus. Das ist nicht nur sehr unangenehm, es kommt auch durch den Kontakt mit Luft zum Uringeruch.

 

Daher ist die richtige Auswahl der Passform und der Größe sehr wichtig, da sonst auch das beste Produkt gegen Nässe nichts nützt. Die Trockenheit ist natürlich neben der flexiblen Passform oberstes Gebot, damit Betroffene nicht unter Feuchtigkeits- oder Nässegefühl leiden müssen. Der Harn muss sicher in der Vorlage eingeschlossen werden und die Oberfläche trocken sein – wenn es sein muss, auch die ganze Nacht. So wird der Säureschutzmantel der Haut nicht zerstört.

Markenqualität ist Lebensqualität

Attends GmbH ist ein führender Anbieter von aufsaugenden Inkontinenzprodukten für Privatpersonen und Pflegeeinrichtungen. Der schwedische Hersteller mit österreichischem Firmensitz in Linz bietet ein umfangreiches Produktspektrum in allen Größen und Saugstärken an. Attends-Produkte sind sicher und zuverlässig und gleichzeitig so kompakt und diskret wie möglich.

 

Grundlage dafür bildet die ausgeklügelte Funktionsweise des innovativen Saugkern aus Superabsorber im Inneren des Produktes. Dieser Superabsorber nimmt viel Flüssigkeit auf, schließt ihn sicher im inneren Kern ein und hat so voluminöse Zellstofflagen überflüssig gemacht. Dadurch konnten Attends-Produkte in den letzten Jahren dünner und diskreter designed werden, was auch den Material- und Energieaufwand in der Produktion reduziert hat. Die Umwelt wird durch ein deutlich geringeres Müllaufkommen geschont.

Unser oberstes Ziel ist es, Menschen, die an Inkontinenz leiden, ein Höchstmaß an Lebensqualität und Selbstbestimmung zu ermöglichen.

Thomas Reiter, Geschäftsführer von Attends Österreich

Technologie für Wohlbefinden

Attends-Produkte sind High-Tech-Produkte, die Inkontinenz-Patienten schätzen.

 

Die Quick-Dry-Technologie wirkt direkt unterhalb der Vliesoberfläche des Produktes. Sie nimmt den Urin schnell auf und leitet ihn von der Haut weg in den Saugkern. Dort wird er sicher gebunden und eingeschlossen und somit die Haut vor Rücknässe geschützt. So können auch mehrere Flüssigkeitsschübe zuverlässig aufgenommen werden.

 

Die Saugkern-Technologie mit Aktivfasern in der Aufnahmeschicht sorgt für einen natürlichen, haut- freundlichen pH-Wert von ca. 4,5.

 

Aktivzonen im Schrittbereich weisen genau dort besonders hohe Saugfähigkeit auf, wo es darauf ankommt. So kann die Oberfläche schnell wieder abtrocknen. Sie sorgen für eine optimale Gesunderhaltung der Haut und hervorragenden Auslaufschutz. Eine spezielle Geruchsbindungstechnik im Saugkern von Attends-Produkten verhindert bereits im Ansatz das Entstehen unangenehmer Gerüche. Atmungsaktives Material für mehr Luftzirkulation sorgt bei fast allen Produkten als wichtiger Faktor für die Gesunderhaltung der Haut.

 

Weitere Infos: www.attends.at

AUTOR


Advertorial


ERSTELLUNGSDATUM


03.07.2019
WEITERE GESUNDHEITSFENSTER-ARTIKEL
5 Tipps bei Inkontinenz
Inkontinenz ist oft mit Scham verbunden. Es gibt viele Möglichkeiten, um das Leiden in den Griff zu bekommen.
Ständiger Harndrang: 4 Ursachen erklärt
Häufiger Harndrang kann verschiedene Ursachen haben ➜ Wir stellen Ihnen hier die 4 häufigsten Gründe dafür vor.
Heilpflanzen für Niere, Blase und Prostata
Es gibt einige Heilpflanzen, die bei Problemen mit der Nieren, Blase oder Prostata helfen können.
Weniger trinken ist keine Lösung bei Blasenschwäche!
Blasenschwäche wird in der klassischen Therapie mit Beckenbodentraining behandelt.
Urin: Was die Farbe über die Gesundheit verrät
Haben Sie besonders hellen oder dunklen Urin? Oder ist er gar rot? Wir erklären, was die Farbe des Urins zu bedeuten hat.

Ihre Wahlmöglichkeiten hinsichtlich Cookies auf dieser Website.


gesund.at verwendet Cookies, um Ihr Nutzungsverhalten automationsunterstützt zu analysieren und Ihnen personalisierte Werbung einzublenden, die Ihren ermittelten Interessen entspricht. Sie können hier alle zustimmungspflichtigen Cookies akzeptieren oder ablehnen


oder weitere Informationen in unsere Cookie-Richtlinie einsehen und sich dann entscheiden. Die erteilte Zustimmung können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Zustimmung erfolgte Verarbeitungen unberührt. minimed.at verwendet ebenso Cookies, um Ihnen die Nutzung von gesund.at zu ermöglichen und nutzerfreundlich zu gestalten und Zugriffe auf gesund.at zu analysieren. Diese Cookies können Sie hier abwählen.

Weitere Informationen zu den Cookies und den Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten sowie zur Ausübung des Widerrufsrechtes finden Sie hier.