×

Mit Töchtern nicht über das Gewicht reden

Das Thema Gewicht ist nicht das beste Gesprächsthema
Diesen Artikel mit Freunden teilen
Wird in der Familie dauernd über das Gewicht diskutiert, hat das negative Auswirkungen auf die Gewichtszunahme bei Teenagern. (JackF / Fotolia.com )

Statistische Erhebungen zeigen immer wieder, wie früh im Leben das Gewicht zu einem bestimmenden Thema wird. Nun wurde klar, dass sich Eltern aus dieser Debatte eher raushalten sollten.

Wenn man all den klugen Sprüchen vertraut, die immer wieder weitergegeben werden, könnte man fast glauben, es komme wirklich auf die innere Schönheit an. Tatsächlich ist das äußerliche Aussehen eines Menschen in der heutigen Gesellschaft vielleicht so wichtig wie noch nie. Diesen Druck bekommen auch junge Leute bereits deutlich zu spüren, Erhebungen zufolge haben viele Jugendliche bereits eine Diät ausprobiert.

Erhöhtes Risiko

Traditionell ist das Erreichen einer schlanken Idealfigur vor allem für Mädchen von großer Bedeutung. Die Eltern sollten sich dabei vielleicht eher nicht einmischen, wie Forscher nun in einer Studie erkennen konnten. Dabei wurden die Essgewohnheiten von Frauen mit ihrer Erziehung verglichen. Jene, die sich an Gespräche mit ihren Eltern über Gewicht erinnern konnten, hatten ein erhöhtes Risiko auf Übergewicht.

Besteht wirklich ein Zusammenhang?

Die Herangehensweise der Untersuchung sollte allerdings ein wenig hinterfragt werden. Wer schon in jungen Jahren Gewichtsprobleme hat, spricht mit seinen Eltern wohl öfters darüber als Kinder bzw. Jugendliche mit Normalgewicht. Und Übergewicht in jungen Jahren erhöht die Wahrscheinlichkeit auf Probleme mit der Figur in späteren Jahren. Ob die Gespräche selbst wirklich zu einem erhöhten Übergewichtsrisiko beitragen, muss aber zumindest hinterfragt werden.

Gewohnheiten beibehalten

Dennoch lässt sich von der Studie ein durchaus sinnvoller Erziehungstipp ableiten. Eltern sollten beim Thema Ernährung weniger auf strenge Worte setzen und versuchen, den Kindern gesunde Ernährungsgewohnheiten vorzuleben und für Abwechslung auf dem Teller zu sorgen. Denn Untersuchungen zeigen auch sehr deutlich, dass Ernährungsgewohnheiten aus der Kindheit sehr oft beibehalten werden.

AUTOR


Michael Leitner


ERSTELLUNGS-/
ÄNDERUNGSDATUM


13.06.2016 / 17.07.2019
QUELLEN
Rauthe S. / Kluthe B.: "Sollten Eltern Kinder auf ihr Gewicht ansprechen?", Deutsches Beratungs- und Informationsnetz

Cookie-Informationen zu dieser Website


Wir verwenden Cookies zur Bereitstellung von gesund.at, für nutzerfreundliche Features und Social-Media-Funktionen, um Zugriffe zu analysieren, relevante Inhalte vorzuschlagen und gemeinsam mit unseren Werbepartnern auf das Surfverhalten abgestimmte Werbeanzeigen einzublenden. Hier können Sie alle zustimmungspflichtigen Cookies akzeptieren oder ablehnen:


oder weitere Informationen in unserer Cookie-Richtlinie einsehen. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen. Informationen zu den Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten und zur Ausübung des Widerrufs- oder Widerspruchsrechtes finden Sie in unserer Datenschutzinformation.

Bitte beachten Sie, dass manche Cookies für den reibungslosen Betrieb von gesund.at unerlässlich sind. Solange Sie zustimmungspflichte Cookies nicht akzeptiert haben, werden nur solche Cookies gesetzt, die erforderlich sind, um die reibungslose Nutzung von gesund.at zu ermöglichen. Diese dienen nicht dazu, personenbezogene Daten zu sammeln und werden von Ihrer Zustimmung unabhängig verwendet.

Information zur Datenverarbeitung in Drittstaaten
Die Informationen werden durch Partner und Anbieter ggf. auch in Drittstaaten (z.B. USA) verarbeitet. Damit besteht das Risiko, dass keine Datenschutz-Aufsichtsbehörde besteht und Betroffenenrechte u.U. nicht durchgesetzt werden können. Mit deiner Einwilligung erklärst du dich ungeachtet dessen mit der Verarbeitung deiner Daten in Drittstaaten einverstanden.