×

Abkühlen: 4 Tipps für heiße Sommernächte

Diesen Artikel mit Freunden teilen
Cool down! Mit ein paar Tipps sind erholsame Nächte auch im Sommer möglich. (Pixabay.com)

Die hohen Temperaturen zählen natürlich zu den schönsten Vorzügen des Sommers. Spätestens in der Nacht kann die Hitze aber auch zur Belastung werden, doch diese 4 Tipps sorgen für einen angenehm kühlen Schlaf.

So sehr wir die Sonnenbäder untertags auch genießen, zur Schlafenszeit kann das Sommerwetter auch zum Nachteil werden. Wenn der Schlafraum nicht ausreichend durchlüftet werden kann, wird es schnell einmal zu heiß für eine entspannte Nacht. Zum Glück gibt es einige kleine Tricks, die gegen diese Problematik helfen. Wir stellen die 4 besten von ihnen vor.

Tipp 1 für eine kühle Nacht: Wärmflasche mal anders

Wer sagt, dass eine Wärmflasche nicht auch kühlen kann? Dazu wird das Hilfsmittel einfach mit normalen Wasser gefüllt und anschließend für mehrere Stunden in den Kühlschrank gelegt. Rechtzeitig zur Schlafenszeit sollte die Kühlflasche fertig sein, um im Bett ein bisschen Abkühlung zu ermöglichen.

Tipp 2 für eine kühle Nacht: Leichtes Essen am Abend

Bei Einschlafproblemen ist der erste Ernährungstipp eigentlich immer derselbe: Am Abend sollte nichts Schweres gegessen werden. Ein frischer Salat oder eine ähnlich leichte Kost bedeutet für den Magen weniger Arbeit und ist zu später Stunde daher die bessere Wahl. Im Sommer gilt das umso mehr, damit der Körper neben den hohen Temperaturen vor keine weitere Herausforderung gestellt wird.

Tipp 3 für eine kühle Nacht: Lüften mit Grips

In der Nacht sollte es im Schlafzimmer möglichst kühl sein, also muss den ganzen Tag das Fenster offen sein. Klingt logisch, stimmt so aber nicht ganz. Morgens und abends sind die Außentemperaturen vergleichsweise niedrig, zu diesen Zeiten sollte das Fenster daher offen sein. Während des Tages aber holt man sich so nur die Hitze ins Zimmer. Sinnvoller ist es, die Jalousien herunter zu lassen, um den Raum vom Schatten kühlen zu lassen.

Tipp 4 für eine kühle Nacht: Pyjama aus dem Kühlschrank

Im Sommer ist das beste Schlafgewand für viele das Evas- bzw. Adamskostüm, andere fühlen sich trotz der Hitze im Pyjama wohler. Der kann auch richtig gut gekühlt werden, indem man ihn einfach in ein Sackerl wickelt und für 30 Minuten in den Gefrierschrank legt.

AUTOR


Michael Leitner


ERSTELLUNGSDATUM


08.07.2016

Ihre Wahlmöglichkeiten hinsichtlich Cookies auf dieser Website.


gesund.at verwendet Cookies, um Ihr Nutzungsverhalten automationsunterstützt zu analysieren und Ihnen personalisierte Werbung einzublenden, die Ihren ermittelten Interessen entspricht. Sie können hier alle zustimmungspflichtigen Cookies akzeptieren oder ablehnen


oder weitere Informationen in unsere Cookie-Richtlinie einsehen und sich dann entscheiden. Die erteilte Zustimmung können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Zustimmung erfolgte Verarbeitungen unberührt. minimed.at verwendet ebenso Cookies, um Ihnen die Nutzung von gesund.at zu ermöglichen und nutzerfreundlich zu gestalten und Zugriffe auf gesund.at zu analysieren. Diese Cookies können Sie hier abwählen.

Weitere Informationen zu den Cookies und den Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten sowie zur Ausübung des Widerrufsrechtes finden Sie hier.