×

Klingen alle Kinder gleich?

Diesen Artikel mit Freunden teilen
Eltern freuen sich über die ersten Worte ihrer Kinder, dürften ihre Stimme aber kaum wieder erkennen. (oksix / Fotolia)

Die Stimmen von kleinen Kindern sind wesentlich schwieriger zu unterscheiden als jene von Erwachsenen.

Wenn der Nachwuchs erstmal anfängt, einigermaßen zusammenhängendes Zeug zu erzählen, sorgt das bei Eltern meist schon für Euphorie. Dennoch dürften die allermeisten die Stimme ihres kleinen Rackers noch nicht allzu gut kennen. In den ersten Jahren klingen Kleinkinder für menschliche Ohren nämlich allesamt sehr ähnlich.

Stimme wieder erkennen

An einer Universität im kanadischen Toronto haben Wissenschafter die Stimmen von mehr als 50 jeweils Zweieinhalbjährigen aufgenommen. Die Kleinen sprachen vorgegebene Worte wie "tree", "dog" oder "elephant" ein. Eine Auswahl ebendieser Aufnahmen wurde später den erwachsenen Studienteilnehmern vorgespielt, die bei den verschiedenen Worten erkennen mussten, ob es sich um dieselbe oder eine andere Stimme handelte. Zum Vergleich wurde das selbe Spielchen auch mit Stimmproben von Erwachsenen durchgeführt.

Erwachsene sind leichter zu unterscheiden

Schon bei dieser ersten Aufgabe zeigte sich, dass die Probanden die Kinderstimmen wesentlich schlechter voneinander unterscheiden konnten. Nach einer gezielten Übungseinheit verbesserten sich sämtliche Ergebnisse, allerdings war die Steigerung bei den Erwachsenenstimmen wiederum größer. Zur besseren Stimmenunterscheidung empfehlen die Forscher, bei den Kleinkindern ganz genau auf Muster wie etwa typische Aussprachfehler zu achten.

AUTOR


Michael Leitner


ERSTELLUNGSDATUM


07.11.2018

Ihre Wahlmöglichkeiten hinsichtlich Cookies auf dieser Website.


gesund.at verwendet Cookies, um Ihr Nutzungsverhalten automationsunterstützt zu analysieren und Ihnen personalisierte Werbung einzublenden, die Ihren ermittelten Interessen entspricht. Sie können hier alle zustimmungspflichtigen Cookies akzeptieren oder ablehnen


oder weitere Informationen in unsere Cookie-Richtlinie einsehen und sich dann entscheiden. Die erteilte Zustimmung können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Zustimmung erfolgte Verarbeitungen unberührt. minimed.at verwendet ebenso Cookies, um Ihnen die Nutzung von gesund.at zu ermöglichen und nutzerfreundlich zu gestalten und Zugriffe auf gesund.at zu analysieren. Diese Cookies können Sie hier abwählen.

Weitere Informationen zu den Cookies und den Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten sowie zur Ausübung des Widerrufsrechtes finden Sie hier.