×

5 Tipps für ein gesundes Weihnachten

Diesen Artikel mit Freunden teilen
Entspannen und genießen: So sorgen Sie für ein gesundes Weihnachten. (gpointstudio / Fotolia)

Das Fest der Liebe entpuppt sich nicht selten als ein toxischer Mix aus viel zu viel Stress und ungesunder Ernährung.

Kaum ein Fest sorgt bei vielen Menschen für derart ambivalente Gefühle wie Weihnachten. Während man sich einerseits über Freizeit und familiäres Zusammensein freut, sorgen die Jagd nach dem passenden Geschenk und zwischenmenschliche Spannungen oft für enormen Stress. In Kombination mit der meist unausgewogenen Ernährung an den Feiertagen entsteht eine wenig besinnliche Mischung für unseren Körper. Mit diesen Tipps sorgen Sie in diesem Jahr für eine gesündere Weihnachtszeit:

Tipp 1 für ein gesundes Weihnachten: Bewusst schlemmen

An den Feiertagen allen Verlockungen zu widerstehen, ist nahezu unmöglich und keinesfalls notwendig. Versuchen Sie stattdessen, die Ernährungssünden wenigstens zu genießen und schlemmen Sie ganz bewusst. Auf das obligatorische schlechte Gewissen kann man getrost verzichten. Außerdem gilt: Wer genüsslich und entsprechend langsam isst, wird schneller satt.

Tipp 2 für ein gesundes Weihnachten: Sport machen

Ach, damit haben Sie schon gerechnet? Ja, gerade im stressigen Advent sollten wir noch Zeit finden, um Sport zu betreiben. Das macht das Umsetzen von Tipp 1 - Stichwort: kein schlechtes Gewissen beim Schlemmen - ein bisschen einfacher, lässt den Körper vermehrt Glückshormone ausschütten und reduziert die emotionale Anspannung. Hartgesottene wagen sich, natürlich mit Schal und Haube ausgestattet, in der Freiluft auf die Laufstrecke. Alternativ öffnet das Fitnesscenter Ihres Vertrauens sicherlich gerne seine Pforten für Sie.

Tipp 3 für ein gesundes Weihnachten: Es werde Licht

Im Advent brennen bekanntlich 1 bis 4 Kerzen am Kranz, tatsächlich dürfen es zuhause gern noch ein paar Lichtquellen mehr sein. Der Winter quält uns zusätzlich zu den niedrigen Temperaturen nämlich auch mit einem akuten Lichtmangel. Möglichst viele kleine Lampen sorgen für ein kuschliges Ambiente, das den Winter-Blues schnell im Keim erstickt.

Tipp 4 für ein gesundes Weihnachten: Händewaschen

Es gibt wohl nichts Ärgerliches als ein Weihnachtsfest, das man verschnupft und mit Halsschmerzen im Bett verbringen muss. Eine absolut zuverlässige Methode, um ein derartiges Debakel zu verhindern, gibt es leider nicht. Regelmäßiges Händewaschen ist aber eine gute Basis, um das Risiko möglichst gering zu halten.

Tipp 5 für ein gesundes Weihnachten: Jeder darf ein Muffel sein

Keinen Bock auf Weihnachten? Sie sind nicht allein und es ist absolut keine Schande, ein Weihnachtsmuffel zu sein. Wenn man ein bisschen reflektiert, erkennt man aber schnell, dass viele vermeintliche Verpflichtungen nur freiwillig sind. Na gut, die Familienfeier muss wohl sein. Aber mit guten Freunden kann man ohne weiteres auch mal ein "geschenkfreies" Jahr vereinbaren und der vermeintlich obligatorische Besuch am Weihnachtsmarkt ist auch nur optional.

AUTOR


Michael Leitner


ERSTELLUNGSDATUM


12.12.2018

Ihre Wahlmöglichkeiten hinsichtlich Cookies auf dieser Website.


gesund.at verwendet Cookies, um Ihr Nutzungsverhalten automationsunterstützt zu analysieren und Ihnen personalisierte Werbung einzublenden, die Ihren ermittelten Interessen entspricht. Sie können hier alle zustimmungspflichtigen Cookies akzeptieren oder ablehnen


oder weitere Informationen in unsere Cookie-Richtlinie einsehen und sich dann entscheiden. Die erteilte Zustimmung können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Zustimmung erfolgte Verarbeitungen unberührt. minimed.at verwendet ebenso Cookies, um Ihnen die Nutzung von gesund.at zu ermöglichen und nutzerfreundlich zu gestalten und Zugriffe auf gesund.at zu analysieren. Diese Cookies können Sie hier abwählen.

Weitere Informationen zu den Cookies und den Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten sowie zur Ausübung des Widerrufsrechtes finden Sie hier.