×

Veganer sind entspannter

Entspannt und weniger gestresst durch Fleischverzicht?
Diesen Artikel mit Freunden teilen
Männer, die auf tierische Lebensmittel gänzlich verzichteten, empfanden deutlich seltener Ängste als ihre fleischessende Vergleichsgruppe. (Elnur - Fotolia.com)

Was wir essen, beeinflusst, wie wir uns fühlen. Forscher aus New Jersey (USA) stellten in einer Befragung fest, dass sich Veganer entspannter fühlen und weniger häufig von Ängsten betroffen sind.

Die Wissenschafter erhoben die psychische Verfassung von insgesamt 283 Veganern, 109 Vegetariern und 228 Fleischessern. Dazu benutzten sie die anerkannte "Depression Anxiety Stress Scale" (Depressions-, Angst- und Stress-Skala um die psychische Verfassung und Stimmungsstabilität zu messen. Insgesamt wirkt sich eine Ernährung ohne tierische Produkte wie Fleisch, Milch und Eier laut Studie positiv auf die Stimmungslage aus: Während Männer durch vegane Ernährung weniger Angst haben, sind Frauen seltener gestresst.

Weniger Ängste vor allem bei Männern

Frauen ernähren sich häufiger als Männer vegetarisch oder vegan. Auch der Anteil der weiblichen veganen Studienteilnehmerinnen war höher: Er lag bei 87,5 %. Die Studie ergab jedoch, dass der Stimmungsvorteil einer veganen Ernährung bei Männern eventuell sogar größer ist als bei Frauen. Männer, die auf tierische Lebensmittel gänzlich verzichteten, empfanden deutlich seltener Ängste als ihre fleischessende Vergleichsgruppe.

Veganerinnen fühlen sich seltener gestresst

Frauen, die sich vegan ernähren sind weniger schnell gestresst. Sie sind messbar entspannter als Fleischesser und Vegetarier. Auch ein Verzicht auf stark zuckerhaltige Lebensmittel wie Süßigkeiten senkte den Stress bei Frauen deutlich. Eine vegane, zuckerarme Ernährung scheint Frauen stressresistent zu machen.

Die US-amerikanische Studie belegte, dass eine vegane Ernährung vergleichsweise die meisten Vorteile für die psychische Verfassung mit sich bringt. Schon der Verzicht auf Fleisch, wie bei einer vegetarischen Ernährung, kann das Herzinfarktrisiko senken und insgesamt lebensverlängernd wirken. Für die Stimmung scheint ein völliger Verzicht auf tierische Lebensmittel in der Ernährung aber noch geeigneter zu sein.

AUTOR


Magdalena Eitenberger, MA
REDAKTIONELLE BEARBEITUNG


Elisabeth Mondl


ERSTELLUNGS-/
ÄNDERUNGSDATUM


08.01.2015 / 12.06.2019

Cookie-Informationen zu dieser Website


Wir verwenden Cookies zur Bereitstellung von gesund.at, für nutzerfreundliche Features und Social-Media-Funktionen, um Zugriffe zu analysieren, relevante Inhalte vorzuschlagen und gemeinsam mit unseren Werbepartnern auf das Surfverhalten abgestimmte Werbeanzeigen einzublenden. Hier können Sie alle zustimmungspflichtigen Cookies akzeptieren oder ablehnen:


oder weitere Informationen in unserer Cookie-Richtlinie einsehen. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen. Informationen zu den Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten und zur Ausübung des Widerrufs- oder Widerspruchsrechtes finden Sie in unserer Datenschutzinformation.

Bitte beachten Sie, dass manche Cookies für den reibungslosen Betrieb von gesund.at unerlässlich sind. Solange Sie zustimmungspflichte Cookies nicht akzeptiert haben, werden nur solche Cookies gesetzt, die erforderlich sind, um die reibungslose Nutzung von gesund.at zu ermöglichen. Diese dienen nicht dazu, personenbezogene Daten zu sammeln und werden von Ihrer Zustimmung unabhängig verwendet.