×

Obst und Gemüse helfen der Psyche in Windeseile

Diesen Artikel mit Freunden teilen
Ein Stück Obst zwischendurch kann unsere Laune heben. (Pixalia)

Über die Vorteile einer ausgewogenen Ernährung braucht man ja kaum mehr Worte zu verlieren. Wie schnell Obst und Gemüse unserer Psyche helfen, ist dennoch beeindruckend.

In unserer Gesellschaft haben sich in den letzten Jahren unter anderem zwei Trends gezeigt, die durchaus nachdenklich stimmen. Zum Einen nehmen psychische Probleme immer mehr zu, vor allem junge Leute fühlen sich oftmals zu großem Druck ausgesetzt. Für unsere Gesundheit mindestens genauso wenig förderlich ist das voranschreitende Phänomen der ungesunden Ernährung. Schlechte Essgewohnheiten schaden nicht nur dem Körper, sondern auch der Psyche.

14 Tage zum Wohlgefühl

Tatsächlich weisen Experten regelmäßig darauf hin, dass eine sinnvolle Ernährungsweise auf lange Sicht auch die psychische Gesundheit fördert. Wie schnell Fortschritte erreicht werden können, zeigt aktuell eine Studie auf, die in Neuseeland durchgeführt wurde. Darin haben Forscher festgestellt, dass das allgemeine seelische Wohlbefinden innerhalb von nur zwei Wochen erheblich gesteigert werden kann. Um das zu erreichen, muss lediglich mehr Obst und Gemüse gegessen werden.

Depressionen bleiben

Bei der Untersuchung wurden Studenten zwischen 18 und 25 Jahren in mehrere Gruppen unterteilt. Relevant für das Ergebnis waren jene, denen täglich jeweils zwei Portionen an frischem Obst und frischem Gemüse aufgetischt wurde. Sie zeigten nach der Studiendauer von gerade einmal zwei Wochen bereits signifikante Verbesserungen ihrer psychischen Zufriedenheit. Nur bei schweren psychischen Erkrankungen wie der Depression konnten keine relevanten Veränderungn erkannt werden.

Ein bisschen Obst muss sein

Dennoch dürfte die Studie deutlich machen, wie schnell wir unsere tägliche Laune mit einem kleinen Plus an gesunder Ernährung verbessern können. Allgemein empfohlen werden zwei Portionen Obst und zwei bis drei Portionen Gemüse. Eine große Orange bzw. eine größere Paprika oder eine Süßkartoffel sollen bei dieser Rechnung in etwa die Größe einer Portion darstellen. Diese geringen Anforderungen in den Alltag zu integrieren, sollte eigentlich jeder hinbekommen.

AUTOR


Michael Leitner


ERSTELLUNGSDATUM


20.02.2017

Ihre Wahlmöglichkeiten hinsichtlich Cookies auf dieser Website.


gesund.at verwendet Cookies, um Ihr Nutzungsverhalten automationsunterstützt zu analysieren und Ihnen personalisierte Werbung einzublenden, die Ihren ermittelten Interessen entspricht. Sie können hier alle zustimmungspflichtigen Cookies akzeptieren oder ablehnen


oder weitere Informationen in unsere Cookie-Richtlinie einsehen und sich dann entscheiden. Die erteilte Zustimmung können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Zustimmung erfolgte Verarbeitungen unberührt. minimed.at verwendet ebenso Cookies, um Ihnen die Nutzung von gesund.at zu ermöglichen und nutzerfreundlich zu gestalten und Zugriffe auf gesund.at zu analysieren. Diese Cookies können Sie hier abwählen.

Weitere Informationen zu den Cookies und den Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten sowie zur Ausübung des Widerrufsrechtes finden Sie hier.