×

Ist Intervall-Fasten wirklich so effektiv?

Diesen Artikel mit Freunden teilen
Beim Intervall-Fasten bleibt das Teller täglich mehrere Stunden leer. (photoschmidt / Fotolia)

Die aktuell sehr beliebte Diät-Variante wurde in einer neuen Studie genauer unter die Lupe genommen.

8 Stunden am Tag darf man essen, was man möchte, muss im Umkehrschluss aber die restliche Zeit auf jegliche Nahrungszufuhr verzichten. Alternativ isst man 5 Tage die Woche ohne große Einschränkungen, hungert dafür aber an den zwei weiteren Tagen. Diese beiden Konzepte sind auch als Intervall-Fasten bekannt und erfreuen sich aktuell großer Beliebtheit.

Untersuchung mit drei Gruppen

Ein internationales Forscherteam hat die Methode in einer neuen Studie nun genauer unter die Lupe genommen. Dazu unterteilten sie 150 übergewichtige Probanden in drei Gruppen. Gruppe 1 wendete die Intervall-Methode an, Gruppe 2 ging auf eine klassische Diät mit einer regelmäßigen Kalorienreduktion und die dritte Gruppe aß einfach weiter wie zuvor.

Langfristige Ernährungsumstellung besser?

Nach insgesamt 50 Wochen zeigte sich, dass das Intervall-Fasten prinzipiell funktionierte. Die entsprechenden Teilnehmer erzielten aber keine besseren Ergebnisse als jene, die "klassisch" abzunehmen versuchten. Von manchen Seiten kommt Kritik an der ungewöhnlichen Methode auf. So sei eine ernsthafte Auseinandersetzung mit der Ernährungsweise sowie eine langfristige Umstellung gesünder und leichter aufrecht zu erhalten.

AUTOR


Michael Leitner


ERSTELLUNGSDATUM


28.11.2018

Ihre Wahlmöglichkeiten hinsichtlich Cookies auf dieser Website.


gesund.at verwendet Cookies, um Ihr Nutzungsverhalten automationsunterstützt zu analysieren und Ihnen personalisierte Werbung einzublenden, die Ihren ermittelten Interessen entspricht. Sie können hier alle zustimmungspflichtigen Cookies akzeptieren oder ablehnen


oder weitere Informationen in unsere Cookie-Richtlinie einsehen und sich dann entscheiden. Die erteilte Zustimmung können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Zustimmung erfolgte Verarbeitungen unberührt. minimed.at verwendet ebenso Cookies, um Ihnen die Nutzung von gesund.at zu ermöglichen und nutzerfreundlich zu gestalten und Zugriffe auf gesund.at zu analysieren. Diese Cookies können Sie hier abwählen.

Weitere Informationen zu den Cookies und den Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten sowie zur Ausübung des Widerrufsrechtes finden Sie hier.