×

Teetrinker leben gesünder

Tee hat eine positive Auswirkung auf unsere Gesundheit.
Diesen Artikel mit Freunden teilen
Teetrinken senkt das Risiko für Krebs und Herzerkrankungen. (Dean Drobot / Shutterstock.com)

Stehen Sie vor der Wahl "Tee oder Kaffee", sollten Sie künftig besser zu Tee greifen. Studienergebnisse bestätigen die positive Wirkung des Heißgetränks auf die Gesundheit.

Teetrinker leben laut einer Pariser Studie gesünder. Sie rauchen seltener und bewegen sich im Alltag mehr. Tee, ungezuckert und bestenfalls aus biologischem Anbau, steckt voller Antioxidantien, die z.B. vor Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt schützen. Manche Teesorten, wie z.B. grüner Tee, enthalten besonders viele wertvolle Inhaltsstoffe. Tee trägt außerdem ideal zur Flüssigkeitsversorgung des Körpers bei.

Tee senkt das allgemeine Erkrankungsrisiko

"Unsere Studie konnte zeigen, dass regelmäßiger Konsum von Tee sowohl das Risiko für Herzerkrankungen als auch für andere Krankheiten wie Krebs senkt. Letztere sogar um 24 %," so der Leiter der Studie, Professor Nicholas Danchin vom Paris IPC Preventive Medicine Center über die Vorteile von Tee.


Der Gesundheitszustand der Probanden wurde über einige Jahre dokumentiert. Sie wurden dabei in 3 Gruppen geteilt: Eine Gruppe trank gar keinen Tee oder Kaffee, die zweite 1 bis 4 Tassen pro Tag und die dritte mehr als 4 Tassen täglich. Die Wissenschafter stellten anschließend einen Vergleich zwischen Tee- und Kaffeetrinkern an.

Teetrinker rauchen seltener und sind aktiver

Weitere Ergebnisse dieser Studie: Personen, die Kaffee bevorzugen, rauchen auch wesentlich häufiger als Teeliebhaber und haben damit ein höheres Risiko z.B. an einem Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erkranken. Außerdem bewegen sie sich weniger, Teetrinker haben einen aktiveren Lebensstil, schwingen sich öfter aufs Fahrrad und schlüpfen regelmäßiger in ihre Laufschuhe.

 

Laut den Forschern haben die Ergebnisse eine hohe Aussagekraft, sie empfehlen deshalb, Tee Kaffee zu bevorzugen. Sie betonen allerdings, dass die gesundheitlichen Vorteile auch daraus abgeleitet werden könnten, dass Teetrinker generell einen gesünderen Lebensstil pflegen.

AUTOR


Mag. Julia Wild
REDAKTIONELLE BEARBEITUNG


Elisabeth Mondl


ERSTELLUNGSDATUM


04.09.2014
QUELLEN
Drinking tea reduces non-CV mortality by 24%, European Society of Cardiology, 2014

Cookie-Informationen zu dieser Website


Wir verwenden Cookies zur Bereitstellung von gesund.at, für nutzerfreundliche Features und Social-Media-Funktionen, um Zugriffe zu analysieren, relevante Inhalte vorzuschlagen und gemeinsam mit unseren Werbepartnern auf das Surfverhalten abgestimmte Werbeanzeigen einzublenden. Hier können Sie alle zustimmungspflichtigen Cookies akzeptieren oder ablehnen:


oder weitere Informationen in unserer Cookie-Richtlinie einsehen. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen. Informationen zu den Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten und zur Ausübung des Widerrufs- oder Widerspruchsrechtes finden Sie in unserer Datenschutzinformation.

Bitte beachten Sie, dass manche Cookies für den reibungslosen Betrieb von gesund.at unerlässlich sind. Solange Sie zustimmungspflichte Cookies nicht akzeptiert haben, werden nur solche Cookies gesetzt, die erforderlich sind, um die reibungslose Nutzung von gesund.at zu ermöglichen. Diese dienen nicht dazu, personenbezogene Daten zu sammeln und werden von Ihrer Zustimmung unabhängig verwendet.