×

Gesünder snacken zur Fußball-WM!

Diesen Artikel mit Freunden teilen
Bei der Fußball-WM in Russland wird viel gesnackt. (nd3000 / Fotolia)

Snacks und Limonaden zur Fußball-Weltmeisterschaft in Russland haben eine gesunde Alternative verdient.

In den nächsten Wochen wird König Fußball die Weltherrschaft an sich reißen, denn von 14. Juni bis 15. Juli findet in Russland jenes Spektakel statt, das schlichtweg als WM bekannt ist. Russland ist der Gastgeber, wenn sich 32 Nationalmannschaften aus aller Herren Länder die Ehre geben und um einen der wichtigsten Pokale der Sportwelt ringen.

Werden wir Snack-Weltmeister?

Österreich ist bei dieser Weltmeisterschaft bekanntermaßen nur vor dem Fernseher dabei, aber genau dort neigt der gepflegte Fußballfan zu einer wenig nachhaltigen Ernährungsweise. Die MedUni Wien hat nun Tipps veröffentlicht, wie der TV-Abend zumindest etwas gesünder gestaltet werden kann. Demnach würden gespritzte Fruchtsäfte eine geeignete Alternative zur reinen Limonade darstellen.

Verzeihen Sie die Skepsis

An die Vorstellung, selbst Cola und Co. mit Wasser zu verdünnen, müssen wir uns ehrlich gesagt noch gewöhnen. Aber mutige Fußballfans finden vielleicht auch an diesem Vorschlag Gefallen. Maria Wakolbinger, an der MedUni Wien als Ernährungswissenschafterin tätig, stellt aber ohnehin fest: "Das gesündeste Getränk ist und bleibt Wasser."

Leckeres vorbereiten

In Sachen Snacks lohnt sich das altbewährte Konzept der guten Vorbereitung. Um nicht im Eifer des Gefechts auf Tiefkühlpizza, Hamburger oder Chips-Packung zurückgreifen zu müssen, kann man mit ein wenig Aufwand gesunde Alternativen kreieren. Hier empfiehlt die MedUni unter anderem Salat mit magerem Fleisch und Gemüsesticks mit Joghurt-Dips.

AUTOR


Michael Leitner


ERSTELLUNGSDATUM


13.06.2018

Ihre Wahlmöglichkeiten hinsichtlich Cookies auf dieser Website.


gesund.at verwendet Cookies, um Ihr Nutzungsverhalten automationsunterstützt zu analysieren und Ihnen personalisierte Werbung einzublenden, die Ihren ermittelten Interessen entspricht. Sie können hier alle zustimmungspflichtigen Cookies akzeptieren oder ablehnen


oder weitere Informationen in unsere Cookie-Richtlinie einsehen und sich dann entscheiden. Die erteilte Zustimmung können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Zustimmung erfolgte Verarbeitungen unberührt. minimed.at verwendet ebenso Cookies, um Ihnen die Nutzung von gesund.at zu ermöglichen und nutzerfreundlich zu gestalten und Zugriffe auf gesund.at zu analysieren. Diese Cookies können Sie hier abwählen.

Weitere Informationen zu den Cookies und den Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten sowie zur Ausübung des Widerrufsrechtes finden Sie hier.