×

So werden Eier richtig gelagert!

Diesen Artikel mit Freunden teilen
Wie werden Eier eigentlich richtig gelagert? (wsf-f - Fotolia.com)

Eier sind ein wesentlicher Bestandteil vieler Küchern, aber kaum jemand weiß wie sie richtig gelagert werden.

Veganer, die auf sämtliche Tierprodukte verzichten, sind natürlich eine Ausnahme, bei den allermeisten Menschen aber spielen Eier in der Küche eine gewichtige Rolle. Sowohl zum direkten Verzehr als gekochtes Produkt als auch als Zutat beim Backen oder Kochen sind die Hühnerprodukte oftmals fast unverzichtbar. Obwohl unsere Gesellschaft so viele Eier konsumiert, wissen viele Menschen wohl gar nicht, wie man sie richtig lagert.

Spitzes Ende nach unten

Dabei kommt es durchaus überraschend, dass Eier mit dem spitzen Ende nach unten aufbewahrt werden sollten. Werden sie andersherum gelagert, kann es passieren, dass aus der Luftkammer irgendwann die Luftblase aufsteigt und sich so die Eihaut ablöst. In weiterer Folge können Keime eindringen, wodurch das Ei eben schlecht wird. Darauf weist die deutsche Initiative "Zu gut für die Tonne" hin, die aber auch ein weiteres Anliegen hat.

Ist das Ei noch frisch?

Sie kritisiert das exzessive Entsorgen noch guter Lebensmittel, auch Eier seien oft davon betroffen. Diese sind nach dem Legedatum mindestens 4 Wochen haltbar, zudem ist ihr Status mit einem einfachen Trick feststellbar. Legen Sie einfach das Ei in ein Glas mit kaltem Wasser. Wenn es am Boden liegen bleibt, ist es frisch. Richtet es sich hingegen auf oder steigt gar nach oben, handelt es sich um ein älteres Ei.

AUTOR


Michael Leitner


ERSTELLUNGSDATUM


16.03.2016

Ihre Wahlmöglichkeiten hinsichtlich Cookies auf dieser Website.


gesund.at verwendet Cookies, um Ihr Nutzungsverhalten automationsunterstützt zu analysieren und Ihnen personalisierte Werbung einzublenden, die Ihren ermittelten Interessen entspricht. Sie können hier alle zustimmungspflichtigen Cookies akzeptieren oder ablehnen


oder weitere Informationen in unsere Cookie-Richtlinie einsehen und sich dann entscheiden. Die erteilte Zustimmung können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Zustimmung erfolgte Verarbeitungen unberührt. minimed.at verwendet ebenso Cookies, um Ihnen die Nutzung von gesund.at zu ermöglichen und nutzerfreundlich zu gestalten und Zugriffe auf gesund.at zu analysieren. Diese Cookies können Sie hier abwählen.

Weitere Informationen zu den Cookies und den Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten sowie zur Ausübung des Widerrufsrechtes finden Sie hier.