×

Robot-Penis soll Zukunft der Transplantate sein

Image Error
Diesen Artikel mit Freunden teilen
Die neue Penis-Prothese soll dem natürlichen Organ näher kommen, als bisherige Transplantate. (yodiyim - Fotolia.com)

Eine übliche Penis-Transplantation kann nicht die volle Funktionsfähigkeit eines echten Penis erreichen. Gegen dieses Problem kämpft nun der "Robot Penis" an, eine Prothese, die dem natürlichen Organ sehr nahe kommen soll.

Die neue Entwicklung könnte für Penis-Prothesen einen entscheidenden Schritt darstellen. Der "Robot Penis" ist mit zahlreichen Sensoren ausgerüstet, die ihn sensibler machen als das klassische Transplantat. Betroffene einer Penisamputation (Penektomie) oder Menschen, die sich einer Geschlechtsumwandlung unterzogen haben, könnten von dieser Revolution profitieren.

Robot Penis könnte Transplantate ablösen

In Italien arbeiten drei Ingenieure an der Entwicklung des "Robot Penis". Dabei handelt es sich um eine Penis-Prothese, die dem natürlichen Organ weitaus näher kommen soll als bisherige Transplantate. Hergestellt wird der "Robot Penis" aus einem elastischen Bioplastik, auf dem zahlreiche Sensoren angebracht sind. Außerdem gibt es Elektroden, die mit dem Nervensystem in Verbindung stehen und damit für Stimulierung und Erektion sorgen sollen. Wenngleich die Finanzierung einer Serienproduktion schwierig werden dürfte, langfristig könnte der "Robot Penis" klassische Penis-Transplantate ablösen.

AUTOR


Michael Leitner
REDAKTIONELLE BEARBEITUNG


Elisabeth Mondl


ERSTELLUNGS-/
ÄNDERUNGSDATUM


13.05.2015 / 07.05.2019

Cookie-Informationen zu dieser Website


Wir verwenden Cookies zur Bereitstellung von gesund.at, für nutzerfreundliche Features und Social-Media-Funktionen, um Zugriffe zu analysieren, relevante Inhalte vorzuschlagen und gemeinsam mit unseren Werbepartnern auf das Surfverhalten abgestimmte Werbeanzeigen einzublenden. Hier können Sie alle zustimmungspflichtigen Cookies akzeptieren oder ablehnen:


oder weitere Informationen in unserer Cookie-Richtlinie einsehen. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit widerrufen. Informationen zu den Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten und zur Ausübung des Widerrufs- oder Widerspruchsrechtes finden Sie in unserer Datenschutzinformation.

Bitte beachten Sie, dass manche Cookies für den reibungslosen Betrieb von gesund.at unerlässlich sind. Solange Sie zustimmungspflichte Cookies nicht akzeptiert haben, werden nur solche Cookies gesetzt, die erforderlich sind, um die reibungslose Nutzung von gesund.at zu ermöglichen. Diese dienen nicht dazu, personenbezogene Daten zu sammeln und werden von Ihrer Zustimmung unabhängig verwendet.

Information zur Datenverarbeitung in Drittstaaten
Die Informationen werden durch Partner und Anbieter ggf. auch in Drittstaaten (z.B. USA) verarbeitet. Damit besteht das Risiko, dass keine Datenschutz-Aufsichtsbehörde besteht und Betroffenenrechte u.U. nicht durchgesetzt werden können. Mit deiner Einwilligung erklärst du dich ungeachtet dessen mit der Verarbeitung deiner Daten in Drittstaaten einverstanden.