×

Sonnencreme: Diese 3 Stellen werden oft vergessen

Diesen Artikel mit Freunden teilen
Beim Auftragen von Sonnencreme sollte man das ganze Sicht bedenken. (Artie Medvedev / Shutterstock.com)

Selbst Menschen, die genau auf ihren Sonnenschutz achten, vernachlässigen oft bestimmte stellen. Wir klären auf, worauf man achten sollte.

Die Sonne ist gerade im Sommer der beste Freund der guten Laune sowie die Voraussetzung für das Umsetzen unserer Urlaubspläne. Ist das Wetter gut, ist auch der Tag meistens gut. Unsere Haut hat bekanntermaßen aber ein wesentlich angespannteres Verhältnis zum Sonnenlicht. Wer sich nicht ausreichend vor den Sonnenstrahlen schützt, riskiert Hautschäden, allen voran einen Sonnenbrand.

 

Manch ein Bräunungs-Irrtum ist noch erschreckend weit verbreitet, im Prinzip herrscht mittlerweile aber viel Verständnis für die Problematik. Umso erstaunlicher ist, was amerikanische Dermatologen nun herausgefunden haben wollen. Demnach werden beim Auftragen von Sonnenschutz 3 Stellen im Gesicht besonders häufig ignoriert:

  • Augenlider
  • Ohren
  • Lippen

Auch die Lippe braucht Schutz

Während sich das Einschmieren von Nase, Stirn oder Wange sehr natürlich anfühlt, sieht es bei besagten Stellen etwas anders aus. Augenlider werden wohl auch wegen der Angst ignoriert, Creme könne versehentlich in die Augen kommen. Unsere Ohren, obwohl im Alltag ganz schön praktisch, geraten schnell mal in Vergessenheit und für die Lippen ist nicht jedes Sonnenschutzmittel geeignet. Ignorieren sollte man diese 3 Stellen aber keineswegs.
 

Bei den Augenlidern und Ohren ist schlichtweg Vorsicht gefragt. Lippen leiden auch unter fehlendem Wissen, da viele Menschen glauben, sie bräuchten gar keinen Schutz. Tatsächlich aber ist vor allem die Unterlippe ständig der Sonne ausgeliefert. Ein Sonnenbrand an den Lippen macht sich neben roter Verfärbung meist durch Sprödigkeit bemerkbar. Um diesen zu vermeiden, bietet sich der Einsatz spezifischer Lippenbalsams mit Lichtschutz an.


Jeder Sonnenbrand erhöht das Risiko, später im Leben an Hautkrebs zu erkranken. Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor ist im Sommer dementsprechend wichtig, kann aber alleine nicht ausreichend vor der UV-Belastung schützen. Vor allzu langen Sonnenbädern sollte man eher Abstand nehmen und prinzipiell kommt unsere Haut mit einem schattigen Platz immer besser zurecht als mit der prallen Sonne.

AUTOR


Michael Leitner


ERSTELLUNGSDATUM


02.05.2019