×

Mein Bart, die Attraktivität und ich

Diesen Artikel mit Freunden teilen
Wie attraktiv ein Bart ist, kommt auch auf das dahinter liegende Gesicht an. (Pexels.com)

Einen gepflegten Bart finden viele Menschen ganz schön anziehend, andere können wiederum wenig damit anfangen. Eine Studie deckt auf, wie genau sich die Gesichtsbehaarung auf die Attraktivität auswirkt.

Rasieren oder nicht: Für Männer ist die Entscheidung für oder gegen eine regelmäßige Vollrasur nicht so einfach, immerhin sind die Geschmäcker in diesem Zusammenhang äußerst verschieden. Ein australisches Forscherteam hat sich der Frage nach der Attraktivität von männlicher Gesichtsbehaarung wissenschaftlich genähert.

Verschiedene Stufen

Zu Beginn der Arbeit wurden 36 Männer in jeweils 4 verschiedenen Stadien fotografiert:

  • sauber rasiert
  • mit leichten Stoppeln (nach 5 Tagen)
  • mit starken Stoppeln (nach 10 Tagen)
  • Vollbart (nach 4 Wochen)

Ein Bartträger fürs Leben

Die Bilder wurden an mehr als 8.500 heterosexuelle Frauen herangetragen, die die Attraktivität der Männer bewerten mussten. Dabei sollten sie beurteilen, wie sehr sie sich eine kurzzeitige oder eine langfristige Beziehung mit der jeweiligen Person vorstellen könnten. Träger eines Vollbarts bekamen in der Langzeitbeziehung-Sparte die besten Benotungen, während Frauen für kurzzeitige Beziehungen Männer mit Stoppeln am attraktivsten empfunden.

Widerspruch?

Vergleicht man dieses Ergebnis mit früheren Studien kommt es durchaus zu leichten Widersprüchen. Immerhin haben Untersuchungen davor bereits gezeigt, dass Frauen für Langzeitbeziehungen Männer mit eher femininen Zügen bevorzugen. Jetzt hingegen wurden Bärte, die prinzipiell als sehr maskulin aufgefasst werden, als positives Zeichen für die Chancen einer langfristigen Partnerschaft erkannt.

Schwachstellen verstecken

Für diese Umstände haben die Forscher eine durchaus spannende Erklärung parat. Demnach könnte ein Bart bestimmte feminine Gesichtszüge gewissermaßen verbergen und somit indirekt die Attraktivität erhöhen. Wenn also ein Bartträger eine besonders hohe Anziehungskraft ausübt, liegt es womöglich einfach daran, dass wir seine eigentlichen optischen Nachteile nicht erkennen können.

AUTOR


Michael Leitner


ERSTELLUNGSDATUM


18.10.2016

Ihre Wahlmöglichkeiten hinsichtlich Cookies auf dieser Website.


gesund.at verwendet Cookies, um Ihr Nutzungsverhalten automationsunterstützt zu analysieren und Ihnen personalisierte Werbung einzublenden, die Ihren ermittelten Interessen entspricht. Sie können hier alle zustimmungspflichtigen Cookies akzeptieren oder ablehnen


oder weitere Informationen in unsere Cookie-Richtlinie einsehen und sich dann entscheiden. Die erteilte Zustimmung können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Zustimmung erfolgte Verarbeitungen unberührt. minimed.at verwendet ebenso Cookies, um Ihnen die Nutzung von gesund.at zu ermöglichen und nutzerfreundlich zu gestalten und Zugriffe auf gesund.at zu analysieren. Diese Cookies können Sie hier abwählen.

Weitere Informationen zu den Cookies und den Auswahl- und Kontrollmöglichkeiten sowie zur Ausübung des Widerrufsrechtes finden Sie hier.