Wirbelsäulenerkrankungen - Welche Therapiewege gibt es?

  • Datum:

    17.04.2018
  • Dauer:

    19:00 - 20:30
  • Ort:

    Steiermark, Kulturhaus Knittelfeld, Gaaler Straße 4, 8720 Knittelfeld
  • Moderator:

    Mario Fraiss
  • Semester:

    Sommersemester 2018 Knittelfeld
Morbus Bechterew: Rücken eines Mannes.

Fast jeder erwachsene Österreicher hat zumindest einmal im Leben Rückenschmerzen. 80 % der Fälle sind unspezifisch, haben also keinen erklärbaren medizinischen Grund und hören oft von selbst wieder auf. Allerdings besteht die Gefahr der Chronifizierung. Daher sollten auch unspezifische Rückenschmerzen unbedingt behandelt werden. Etwa 15 bis 20 % der Rückenschmerzen sind spezifisch, die Gründe dafür können unter anderem Bandscheibenvorfälle sein. Jeder Wirbel der Wirbelsäule besteht aus einem kompakten Wirbelkörper. Diese werden durch Bandscheiben und Bänder flexibel miteinander verbunden, die die Wirbelsäule beweglich machen. Die Bandscheiben zwischen den Wirbeln wirken wie Stoßdämpfer: Sie bestehen aus einem gallertartigen Kern mit einem hohen Wasserbindungsvermögen, der von einem harten Ring umgeben ist. Wie kommt es zu einem Bandscheibenvorfall? Welche Beschwerden können auftreten? Wie hält man den Rücken gesund? Informieren Sie sich kostenlos!