Unser Nervensystem und seine Erkrankungen - wann ist neurologischer Rat gefragt?

  • Datum:

    29.09.2016
  • Beginn:

    19:00 - 21:00
  • Ort:

    Medizinische Universität Graz, Hörsaal 07.01, Harrachgasse 21, 8020 Graz
  • Moderator:

    Mag. Claudia Aichhorn-Edler
  • Semester:

    Wintersemester 2016/17 - Steiermark/Graz

Die Multiple Sklerose (MS) ist die häufigste neurologische Erkrankung im jungen Erwachsenenalter. MS kann zu bedeutsamen Funktionsstörungen wie Sehstörungen, Gefühlsstörungen des Körpers, Nervenschmerzen oder Muskellähmungen führen. Kaum eine andere Erkrankung von Hirn und Rückenmark gibt sich auf so vielfältige Weise zu erkennen wie die Multiple Sklerose. Die MS verläuft bei jeder/jedem Betroffenen anders. Die Symptome treten manchmal einzeln, manchmal zusammen auf und verschwinden dann wieder. Was ist MS? Wer ist gefährdet? Wie verläuft die Krankheit? Welche Symptome treten auf und wie wird MS diagnostiziert? Was passiert, wenn die Krankheit unentdeckt bleibt? Was bedeutet diese Krankheit im Alltag, im Privatleben und im Beruf? Wie kann man als Angehörige/r helfen? Ein spannender Abend rund um unser Nervensystem!

Referent

Partner

Roche_neu