Unser Nervensystem und seine Erkrankungen: Besonderer Fokus auf Multiple Sklerose - Aktuelle Behandlungskonzepte für eine hohe Lebensqualität

Education event

Multiple Sklerose (MS) ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung von Gehirn und Rückenmark (zentrales Nervensystem), die durch eine Fehlreaktion des Immunsystems ausgelöst wird. Durch entzündliche Prozesse kommt es zu einer Schädigung der Nervenfasern, die für die Signalübertragung zuständig sind. In Österreich sind zirka 12.500 Menschen an MS erkrankt, sie wird am häufigsten im Alter zwischen dem 20. und dem 40. Lebensjahr diagnostiziert. Frauen sind fast drei Mal so häufig davon betroffen wie Männer.

Wer ist gefährdet? Wie verläuft die Krankheit? Welche Symptome treten auf und wie wird Multiple Sklerose diagnostiziert?

Referent

Partner

Sanofi_Genzyme