Schmerztherapie - Wenn der Körper schmerzt

  • Datum:

    30.01.2018
  • Beginn:

    19:00 - 20:30
  • Ort:

    Frauen-Kopf-Klinik, Großer Hörsaal, Anichstraße 35, 6020 Innsbruck
  • Moderator:

    Univ.-Prof. Dr. Dieter zur Nedden
  • Semester:

    Herbstsemester 2017/18 - Tirol/ Innsbruck
Education event

Schmerzen sind als Warnsignal des Körpers zu bewerten. Schmerzen entstehen entweder durch Schädigungen von Körpergewebe (Knochen, Muskulatur, innere Organe) oder auch durch Schädigung von Nervengewebe (periphere Nerven, Rückenmark oder auch Gehirn). Jedoch können Schmerzen können auch durch eine psychiatrische Erkrankung oder psychologische Beeinträchtigungen verursacht bzw. verstärkt werden (somatoforme Schmerzen). Schmerzen werden daher auch als Bio-Psycho-Soziales Syndrom bezeichnet. Die Schmerztherapie richtet sich daher nach mehreren Kriterien. Einerseits nach der Schmerzursache, nach dem Schmerzverlauf (akut oder chronisch) und selbstverständlich nach den Patientinnen (Vorerkrankungen, bisherige Medikamente, etc.). Erfahren Sie mehr über die verschidenen Arten von Schmerzen und die unterschiedlichen Therapiekonzepte!

Referent