Lebensqualität im Alter - Neuestes Wissen zu Gesundheit, Krankheit und Pflege im höheren Lebensalter

  • Datum:

    09.06.2016
  • Beginn:

    19:00
  • Ort:

    Medizinische Universität Graz, Hörsaal 07.01, Harrachgasse 21, 8020 Graz

Für alternde Menschen geht es nicht nur um die Frage, welches Lebensalter man erreicht, sondern vor allem darum, wie man alt wird. Ob man gesund altert, hängt von einer Reihe von Faktoren ab. Eine wichtige Rolle spielen dabei nicht nur regelmäßige körperliche Aktivität und gesunde Ernährung, sondern auch soziale und psychische Rahmenbedingungen wie erfüllte Partnerschaft, soziale Kontakt, eine positive Lebenseinstellung oder das lebenslange Lernen. Auch die Art der Erkrankungen ändert sich im Alter. Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen nehmen zahlenmäßig zu. Gleichzeitig steigt die Zahl der nichtheilbaren, chronischen Erkrankungen wie Diabetes, Demenz oder Herzschwäche. Je älter Menschen sind, desto häufiger sind sie multimorbide, d. h., sie leiden unter zwei oder mehreren Erkrankungen gleichzeitig. Viele Ältere werden damit auch pflegebedürftig. Welche Faktoren beeinflussen den Alterungsprozess? Wie kann man die gewünschte Lebensqualität beibehalten und bis ins hohe Alter ein aktives und selbstständiges Leben führen? Was tun, wenn man in der Mobilität eingeschränkt, durch Beschwerden beeinträchtigt wird und Pflege benötigt? Wie kann man ältere Menschen in der Medizin altersadäquat behandeln? Neuestes Wissen zu Altersmedizin und Pflege-Angeboten!

Referent