Herzrhythmusstörungen

Education event

Herzrhythmusstörungen kommen häufig vor. Gesunde bemerken manchmal ein Herzstolpern oder kurzzeitiges Aussetzen des Herzschlags, verursacht durch Extraschläge. Herzrasen wie bei schnellem Vorhofflimmern wird häufig als regelmäßiges oder unregelmäßiges Klopfen „bis in den Hals“ beschrieben. Ist ein Herz vorgeschädigt, kann sich, bedingt durch die zu hohe Herzfrequenz, eine bestehende Herzschwäche verschlechtern. Liegt eine langsame Rhythmusstörung vor können Schwindel, Kollapszustände bis hin zu vollständiger Ohnmacht resultieren. Wo liegen die Ursachen, wie sehen die neuesten Therapien aus? Auf welche Symptome müssen Sie achten und wie stellt man eine Diagnose? Neueste Informationen!

Referent

Partner

Oberösterreichische Gebietskrankenkasse