Die operative Versorgung von Bauchwandbrüchen

Education event

Eine Hernie, auch Bruch genannt, liegt vor, wenn Gewebe oder Teile eines inneren Organs ihren eigentlichen Platz in der Körperhöhle verändern und durch eine Gewebeschwachstelle der Bauchwand austreten. Zu den häufigsten Hernienarten zählen die Hiatushernie und der Leistenbruch. Viele Hernien, die sich als weiche, hervorstehende Wölbungen der Bauchwand bemerkbar machen, verlaufen symptomlos, treten aber Schmerzen auf, ist das ein Zeichen dafür, dass die Abklemmung eines inneren Organs droht. Dann muss der Bruch operiert werden. Das Auftreten ist in jedem Lebensalter möglich. Wie erkennt man eine Hernie? Wie sieht die Therapie von Bauchwandbrüchen aus? Holen Sie sich kostenlos aktuelle Informationen!

Referent