Medizinlexikon

z.B. Adrenalin

  • Falten

    Die elastischen Hautfasern verlieren mit zunehmendem Alter an Straffheit, Falten zeichnen sich ab. Verstärkt wird dieser Prozess durch zu starke (UV-) Sonnenbestrahlung.

    glossary_item_list.link.show_more
  • Fatigue-Syndrom

    Bezeichnet ein Müdigkeits- und Erschöpfungsgefühl, das über einen längeren Zeitraum bestehen bleibt. Die Ursachen dafür sind weitgehend unbekannt, jedoch geht es häufig mit einem herabgesetzten Immunsystem einher, wie zum Beispiel bei chronischen Erkrankungen.

    glossary_item_list.link.show_more
  • Feigwarzen

    Werden auch Genitalwarzen genannt. Sie werden von humanen Papillomaviren z.B. durch Geschlechtsverkehr übertragen. Es bilden sich Warzen an den Geschlechtsteilen. Dies kann symptomlos geschehen oder mit Juckreiz und Schmerzen einhergehen.

  • Feinmotorik

    Meint das Ausführen von sehr kleinen gezielten Bewegungen, wie zum Beispiel Malen oder Schreiben. Im Gegensatz dazu bezeichnet man größere Bewegungen wie gehen oder laufen als "Grobmotorik".

  • Fibrose

    Bezeichnet eine unnatürliche Steigerung des Wachstums von Gewebe. Zellen verlieren dabei ihre Funktion, weil sie zu Bindegewebszellen umgewandelt werden. Das Gewebe ist dann weniger dehnbar und verhärtet. Dies geschieht z.B. bei Mukoviszidose.

  • Fieber

    Fieber zu bekommen deutet auf ein gutes Abwehrsystem hin. Der Körper erhitzt sich (mehr als 37,4°C beim Erwachsenen) und versucht so die Vermehrung vorhandener Krankheitserreger zu verhindern oder diese sogar abzutöten. Deshalb sollten erst ab 39,5°C kühlende Maßnahmen durchgeführt werden.

    glossary_item_list.link.show_more
  • Fieber bei Kindern

    Ab 38°C spricht man von Fieber. Meist steckt eine Infektion mit Viren, Bakterien oder anderen Krankheitserregern dahinter, die Erhöhung der Körpertemperatur ist eine Maßnahme gegen die Eindringlinge. 

    glossary_item_list.link.show_more
  • Fieberblasen

    Fieberblasen (Herpes labialis) sind Folge einer viralen Ansteckung an den Lippen mit dem Virus HSV1. Zutage tritt die Infektion als schmerzhafte, erst nässende – nach Aufbrechen verkrustete Bläschen.

  • Fieberkrampf

    Er tritt häufig bei hohem Fieber bei Kindern bis 5 Jahre auf. Beim ersten Auftreten sollten Eltern immer einen Arzt rufen

    glossary_item_list.link.show_more
  • Flimmerepithel

    Sind kleine Härchen in den Atemwegen, die für den Abtransport von Schmutzpartikeln und andere Fremdstoffe wichtig sind. Diese Härchen schwingen stetig und erzeugen dadurch eine Bewegung Richtung Rachen.

  • Flush

    Dabei rötet sich die Haut plötzlich und heftig. Dies kann unterschiedlich verursacht werden – u.a. durch gefäßerweiternde Medikamente, Stress, scharfe Speisen, gewisse Krebsarten.

  • Frontotemporal

    Meint, dass der Stirn- bzw. Schläfenlappen des Gehirns betroffen ist. Dieser Bereich ist unter anderem zuständig für die Sprachfähigkeit und das Erinnerungsvermögen des Menschen.

Next page