Krankheiten

z.B. Adipositas

  • Neurosen

    Neurosen sind psychische Störungen, bei denen Symptome wie Ängste, Phobien, Zwänge, depressive Verstimmungen oder auch körperliche Symptome (wie z.B. Lähmungen) ohne organische Ursache auftreten.

    glossary_item_list.link.show_more
  • Niedriger Blutdruck

    Von niedrigem Blutdruck oder Hypotonie spricht man bei einem Wert unter 110/60 mmHg. Hypotonie ist meist harmlos und schädigt die Gefäße nicht. Kreislaufbeschwerden und Müdigkeit sind typische Symptome.

    glossary_item_list.link.show_more
  • Nierenbeckenentzündung

    Die Nierenbeckenentzündung ist meist eine bakterielle Infektion des Nierenbeckens mit Fieber und Rückenschmerzen. Sie kann über eine aufsteigende Blasenentzündung oder über den Blutweg entstehen.

    glossary_item_list.link.show_more
  • Niereninsuffizienz

    Siehe Nierenversagen.

  • Nierenkolik

    Die Nierenkolik bezeichnet heftige, krampfartige Schmerzen, die in Folge eines Steinleidens auftreten und erst aufhören, wenn sich der eingeklemmte Stein aus dem engen Harnleiter gelöst hat.

    glossary_item_list.link.show_more
  • Nierenkrebs

    Diese Krebsform ist eher selten, als größte Risikofaktoren gelten Rauchen und Übergewicht.  

    glossary_item_list.link.show_more
  • Nierensteine

    Nierensteine entstehen bei einer erhöhten Menge schwerlöslicher Stoffe im Urin. Kleinere Steine verursachen meist keine Beschwerden. Verlegen sie den Harnleiter, kann es zu einer Nierenkolik kommen.

    glossary_item_list.link.show_more
  • Nierenversagen

    Beim Nierenversagen kommt es zu einer Verschlechterung oder einem Ausfall der Nierenfunktion. Ursachen sind u.a. langjährige Nierenerkrankungen, Medikamentenmissbrauch, Diabetes Typ 1 oder Diabetes Typ 2 oder Infektionen.

  • Nikotinabusus

    Siehe Nikotinmissbrauch.

  • Nikotinmissbrauch

    Als Nikotinmissbrauch wird der abhängig machende Gebrauch von nikotinhaltigen Stoffen bezeichnet (Sucht). Dazu gehören Zigaretten-, Zigarren- und Pfeifenrauchen und der Gebrauch von Kau- und Schnupftabak.

  • Non-Hodgkin-Lymphom

    Non-Hodgkin-Lymphom ist ein Sammelbegriff für alle bösartigen Erkrankungen des Lymphsystems, wie z.B. der Leukämie. Allgemein kommt es zu Lymphknotenvergrößerung und erhöhter Infekt-Anfälligkeit.

  • Nymphomanie

    Als Nymphomanie wird das Suchtverhalten bei Frauen nach häufigem Geschlechtsverkehr bezeichnet. Meist wechseln diese auch häufig den Partner.

Previous page

Weitere Artikel